Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Führungszeugnis - Bundeszentralregister Auskunft

Beschreibung:

Im Bürgerbüro können Sie auch eine Auskunft aus dem Bundeszentralregister ("Führungszeugnis") beantragen. In das Register werden rechtskräftige Entscheidungen der Strafgerichte sowie bestimmte Entscheidungen der Vormundschaftsgerichte und von Verwaltungsbehörden eingetragen. Dazu zählen auch - nach einer rechtvergleichenden Begutachtung - ausländische strafrechtliche Verurteilungen gegen Deutsche oder gegen in Deutschland wohnende ausländische Personen. Zudem können Suchvermerke im Register niedergelegt werden.

Anträge können nur selbst, oder durch eine mit Vollmacht berechtigte Person direkt im Bürgerbüro gestellt werden.

Notwendige Unterlagen

  • Ausweis oder Reisepass
  • falls das Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde bestimmt ist, wird die Adresse dieser Behörde und der Verwendungszweck benötigt.
  • sollten Sie das Führungszeugnis nicht persönlich beantragen können, ist die  Beantragung durch einen Vertreter möglich. In diesem Fall ist eine entsprechende Vertretungsvollmacht vorzulegen.
  • Die Gebühren sind bei der Antragstellung zu entrichten.

Gebühren: 13,00 €€.
 

Erweitertes Führungszeugnis:

Es gibt auch das erweiterte Führungszeugnis. das vom Bundeszentralregister über Personen ausgestellt wird, die beruflich, ehrenamtlich oder in sonstiger Weise kinder- und jugendnah tätig sind oder tätig werden sollen. Ein erweitertes Führungszeugnis kann jeder beantragen, der das 14. Lebensjahr vollendet hat und mit erstem Wohnsitz in der Verbandsgemeinde Jockgrim gemeldet ist. Hat der Betroffene einen gesetzlichen Vertreter, so ist auch dieser antragsberechtigt.

Notwendige Unterlagen

  • Falls der Antrag persönlich gestellt wird: Personalausweis oder Reisepass
  • schriftliche Aufforderung der Stelle, die das erweiterte Führungszeugnis verlangt und in dieser bestätigt, dass Sie das erweiterte Führungszeugnis für die Ausübung bzw. künftige Ausübung einer kinder- und jugendnahen Tätigkeit benötigen.

Gebühren: 13,00 €

Bearbeitungszeit: 1 - 2 Wochen

Hinweise
Es gibt zwei Arten von erweiterten Führungszeugnissen:

  • Belegart NE = für private Zwecke
    (Dies wird in der Regel von Arbeitgebern, Vereinen und Institutionen verlangt, bei der der Antragsteller in Kontakt mit Kindern und Jugendlichen steht. Das erweiterte Führungszeugnis erlaubt die Auskunft über bestimmte Vorstrafen in Sexualdelikten. Eine persönliche Vorsprache und eine entsprechende Bescheinigung des Arbeitgebers, Vereins oder der Institution ist erforderlich.)
  • Belegart OE = zur Vorlage bei einer Behörde
    (Dies wird von Behörden verlangt, bei der der Antragsteller in Kontakt mit Kindern und Jugendlichen steht. Das erweiterte Führungszeugnis erlaubt die Auskunft über bestimmte Vorstrafen in Sexualdelikten. Eine persönliche Vorsprache und eine entsprechende Bescheinigung der Behörde ist erforderlich.)

Bei der Belegart OE sollten Sie die genaue Anschrift der Behörde, des Amtes bzw. der Sachbearbeitung, das Aktenzeichen sowie den Verwendungszweck angeben, da das Führungszeugnis in diesem Fall direkt an die zuständige Behörde übersandt wird.

Kontakt

Schnellnavigation

Web-Links