Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Internationaler Frauentag

Was ist Feier Internationaler Frauentag oder Weltfrauentag?
8. März ist Weltfrauentag. In insgesamt 25 Ländern dieser Welt gilt der Weltfrauentag sogar als gesetzlicher Feiertag. Aber was macht man eigentlich zu diesem Anlass? Blumen verschenken oder mit Plakaten auf die Straße gehen? Wie feiern andere Länder?

USA
In den vereinigten Staaten rief die Initiative »A Day without a Woman« zum Streik am Weltfrauentag auf. Nach dem Erfolg des Women’s March im Januar lassen die amerikanischen Frauen nicht locker, was Gleichstellung angeht: mit drei Grundsätzen soll ein Zeichen des Einflusses von Frauen in Gesellschaft und Wirtschaft gesetzt werden. Diese lauten: Die Frauen verweigern Arbeit, sowohl bezahlt im Job als auch unbezahlt im Haus.Sämtliche Einkäufe sollen vermieden werden, es sei denn, man kauft in kleinen Läden ein, die von Frauen oder Minderheiten geführt werden.Es wird rote Kleidung getragen, um Solidarität zu zeigen.
Ein Tag lang sollte also die Hälfte der Arbeitskräfte aussetzen und Konsum verweigern, wenn denn auch alle mitmachen. Dass viele Frauen ihr vielleicht ohnehin prekäres Arbeitsverhältnis riskieren, indem Sie mal einen Tag blaumachen, wurde im Enthusiasmus zum Tag ohne Frauen eventuell vergessen. Die amerikanische Feministin Maureen Shaw kommentierte hier, dass es sich vielleicht doch eher um einen Tag ohne privilegierte Frauen handele. Dabei geht es im Feminismus doch eher um Gleichberechtigung aller, und nicht um die Gleichberechtigung derer, die es sich leisten können. (Quelle: Handelsblatt, The Guardian)

Rußland
Viele Rosen, wenig Rechte?
Sollten Sie sich zum Weltfrauentag mal nach Russland verirrt haben, hätten sie wohl den Eindruck erlangt, es sei Valentinstag. Oder vielleicht auch Muttertag. Denn in Russland wird der Weltfrauentag ausgelassen gefeiert und gilt immerhin als Nationalfeiertag. Ein alljährlicher Anlass für die russischen Männer, ihren Frauen Geschenke und Blumensträuße zu kaufen. Gefeiert wird der Frühlingsbeginn, das hübsche Geschlecht, Blümchen und Weiblichkeit. Kaum zu glauben, dass dieser Feiertag der deutschen Frauenrechtlerin Clara Zetkin zu verdanken ist, die vor über 100 Jahren für die Rechte der Frauen kämpfte. Proteste und Feminismus sind hier eher rar. So kamen beispielsweise in Sankt Petersburg ganze 50 Aktivistinnen zusammen und demonstrierten für Lohngleichheit und Schutz von Frauen vor Gewalt 14 der Aktivistinnen wurden schließlich verhaftet. Ein kleiner Trost dabei: die inhaftierten Demonstrantinnen wurden immerhin am selben Tage noch freigelassen – es war ja schließlich Weltfrauentag. (Quelle: Russia Beyond the Headlines)

zurück zu Gleichstellung