Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Dem Alter zugewandt leben

Der demographische Wandel stellt eine große Herausforderung für die Kommunen dar, denn die Auswirkungen sind hier besonders spürbar. Die Menschen werden immer älter. Im Jahr 2010 waren in der Verbandsgemeinde Jockgrim 18 % der Bevölkerung über 65 Jahre, bis zum Jahr 2030 werden es bereits 26,8 % der Bevölkerung sein. Mit dem Älterwerden verändern sich Ansprüche und Bedingungen für die Gestaltung der Wohnsituation. Gleichzeitig werden die Familiengrößen kleiner. Ältere Menschen leben heute häufiger alleine und nicht wie früher im Familienverband. Aufgrund der gewandelten Familienstrukturen sind immer weniger Angehörige da, die sich unmittelbar um sie kümmern können. Genauso wie bei jungen Menschen hängt auch bei älteren Menschen die Lebensqualität entscheidend von der jeweiligen Wohnqualität ab. Für ein würdevolles Altern sind deshalb alternative Wohn-, Pflege- und Betreuungsformen, die sich den Wünschen und Bedürfnissen der Senioren anpassen, gefragt.

In der Verbandsgemeinde Jockgrim sind zwei Seniorenheime, eine Einrichtung für betreutes Wohnen und eine Tagespflegestätte angesiedelt.

Seniorenbeirat der Verbandsgemeinde Jockgrim

Seit März 2017 ist in der Verbandsgemeinde Jockgrim der Seniorenbeirat aktiv.

Vorne von links: Renate Rieke, Wolfgang Hoffmann, Viola Reichling, Ulrich Seiffert
Hinten von links: Waltraud Stahl-König, Emi Wünstel, Reinhold Burk, Renate Heid, Klaus-Dieter Fischer, Gisela Werling