Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Hatzenbühl- Tabak und mehr…...

Eva I

Hatzenbühl wurde erstmalig im Jahr 1270 urkundlich erwähnt. Bodenfunde lassen jedoch darauf schließen, dass auf der heutigen Hatzenbühler Gemarkung bereits vor 2000 Jahren gesiedelt wurde. Bei Ausgrabungsarbeiten wurden die Überreste römischer Gräber und eine Villa Rustica gefunden. Der schöne Ort in der Südpfalz ist nachweislich die älteste Tabakanbaugemeinde Deutschlands. Im Jahr 1573 pflanzte Pfarrer Anselm Anselmann erstmalig in seinem Garten Tabak an. Die prächtige Blüte des Tabaks dauert vom Sommer bis zum Herbst und versprüht ein unnachahmlich würziges Aroma. Tabak ist auch für die Bepflanzung von Bauerngärten und Terrassen sehr reizvoll. Die Hatzenbühler Tabakkönigin repräsentiert die lange Tabaktradition des Ortes.

Wirtschaft und Infrastruktur

Die wirtschaftliche Bedeutung des Tabaks hat während der letzten Jahre sukzessiv abgenommen. Im Gewerbegebiet von Hatzenbühl haben sich einige aufstrebende metall- und kunststoffverarbeitende Betriebe angesiedelt. Darüber hinaus wird ein großer Teil des frischen Sauerkrauts, welches in Süddeutschland verzehrt wird, in Hatzenbühl verarbeitet. Hatzenbühl bietet Handwerksbetriebe,  Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf und auch für Geschenke sowie einen Allgemeinarzt, einen Zahnarzt und eine Apotheke. Im Ort befinden sich eine Kindertagesstätte und eine Grundschule mit Ganztagesangebot. Eine direkte Bahnanbindung ist nicht vorhanden. Es verkehren jedoch Linienbusse in relativ kurzen Abständen.

Wappen

Die Blasonierung des Wappens lautet: „In Silber auf grünem Boden der heilige Wendelin als Hirte, barhäuptig und barfüßig in blauem Kittel, mit silbernem Nimbus und umgehängter goldener Hirtentasche, in der Rechten eine goldene Schäferschippe mit silbernem Eisen, zu seinen Füßen eine goldene Königskrone. Der Wappenschild ist beseitet von den schwarzen Großbuchstaben S und W“. Es wurde 1924 vom Bayerischen Staatsministerium des Innern genehmigt.

(Quelle: Karl Heinz Debus, Das große Wappenbuch der Pfalz)

Ortsbürgermeister

Karlheinz Henigin

Sprechzeiten:
Di 18:00 - 19:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Kontakt:
Ortsgemeinde Hatzenbühl
Kirchstraße 7
76770 Hatzenbühl
  
Tel. (07275) 34 51
Fax (07275) 91 84 25
E-Mail

Schnellnavigation

Web-Links