Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Neupotz - Naturliebhaber trifft Feinschmecker...

Das ehemalige Fischer- und Korbmacherdorf Neupotz hat eine lange Geschichte. In den 80er Jahren wurde hier der größte römische Hortfund Europas mit über 1.000 Fundstücken und einem Gesamtgewicht von 700 kg entdeckt. Einen Naturschatz findet man in den Neupotzer Rheinauen: sie sind ein wichtiger Lebensraum für seltengewordene Tier- und Pflanzenarten. Einmalig in Rheinland-Pfalz ist auch das Haus Leben am Strom. Auf Schautafeln, interaktiven Bildschirmen sowie an Hörstationen erhalten die Besucher lebendige Eindrücke über den Kampf der Menschen gegen das Hochwasser früher und heute. Wie Hochwasserschutz in der Praxis funktioniert, kann in Neupotz vor Ort am Polder (Hochwasserrückhaltung Wörth/Jockgrim) nachvollzogen werden. Am Setzfeldsee wird auf dem Römerschiff Lusoria Rhenana Geschichte lebendig: beim gemeinsamen Rudern ist Teamgeist gefragt. Neupotz ist auch für seine exzellente Gastronomie und seine beispielhaften Direktvermarkter überregional bekannt.  

Wirtschaft und Infrastruktur

Der bemerkenswert hohe Anteil an gastronomischen Betrieben hat sich in Neupotz zu einem interessanten Wirtschaftsfaktor für die Ortsgemeinde entwickelt. Auch die Landwirtschaft spielt in Neupotz noch eine Rolle. Im Ort befinden sich eine Metzgerei, zwei Bäckereien und mehrere Direktvermarkter, die gesunde und schmackhafte Lebensmittel direkt vom Bauernhof anbieten. Gastronomie, Direktvermarkter, Unterkünfte und kulturelle Angebote des Haus Leben am Strom und des Römerschiffs bieten eine fundierte Grundlage für kurzfristig realisierbare Wachstumschancen im Tourismus. Neupotzer Kinder besuchen die katholische Kindertagesstätte und die Grundschule mit Ganztagesangebot. Auch Ärzte, eine Apotheke, ein Geschenkladen und Handwerksbetriebe sind in Neupotz ansässig. Neupotz hat keine direkte Bahnanbindung, aber eine gute Busverbindung.

Wappen

Die Blasonierung des Wappens lautet: In Blau eine goldene Glocke, darunter ein linksgewendeter silberner Fisch. Es wurde 1841 vom bayerischen König genehmigt.

(Quelle: Karl Heinz Debus, Das große Wappenbuch der Pfalz)

Ortsbürgermeister

Roland Bellaire

Sprechzeiten:
Di 18:30 - 19:30 Uhr, Do 10:30 - 12:00 Uhr

Kontakt:
Ortsgemeinde Neupotz
Oberdorf 4
76777 Neupotz
 
Tel. (07272) 21 92
Fax (07275) 91 84 25
E-Mail

Schnellnavigation

Web-Links