Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Fahrplanänderungen ab Montag, 14. Juni 2021

Zum 14. Juni 2021 werden weitere Optimierungen im Bus- und Bahnverkehr in der Südpfalz umgesetzt - dabei auch viele Vorschläge aus der VG Jockgrim.
Unser Schwerpunkt lag erneut im Schülerverkehr, wobei die geschaffenen ÖPNV-Angebote sehr wohl von Dritten genutzt werden können, was uns sehr freuen würde.
So konnten wir erreichen, dass am Nachmittag ab dem Schulzentrum Rheinzabern ein Bus der Linie 548 via Bahnhof Rheinzabern zum Bahnhof Kandel fährt. An beiden Bahnhöfen ergeben sich vielfältige Umsteigemöglichkeiten (siehe Linie 548).
Nachdem wir im Dezember 2020 den Schülerbahnverkehr zwischen dem Schulzentrum Wörth und unserer Verbandsgemeinde zu jeder Stunde wesentlich verbessern konnten, ist uns jetzt gelungen, den Verkehr aus den Schulzentren in  Rülzheim (siehe Linie 557) und Herxheim (siehe Linie 555 und Linie 556) nach der sechsten Schulstunde, um bis zu 15 Minuten zu verkürzen.
Des Weiteren konnten wir – teilweise nach langen Diskussionen und Abwägungen – neue Reiseketten z. B. von Wörth nach Neupotz um ca. 7:48 (siehe Linie 595), von Neupotz bis nach Landau um ca. 8:30 Uhr schaffen (siehe Linie 552).
Nach Neupotz wurde ab Bahnhof Rheinzabern zwischen 15:36 und 17:57 Uhr ein weitgehend getakteter Busverkehr mit drei Bussen pro Stunde an Schultagen eingerichtet (siehe Linie 548). Nahezu jede Bahn, die in diesem Zeitraum am Bahnhof in Rheinzabern ankommt, hat einen Abbringerverkehr nach Neupotz bzw. seit 01. März d.J. nach Hatzenbühl.
Umsteigemöglichkeiten existieren nicht nur an den Bahnhöfen, sondern auch am Schulzentrum in Rheinzabern um ca. 7:30 Uhr (siehe Linie 595), was für einige Gelegenheitsnutzer des ÖPNV dienlich sein könnte, die nicht in der Nähe eines Bahnhaltepunkts wohnen.
Wir freuen uns auch darüber, dass eine weitere Rhein-Neckar-S-Bahn – umsteigefrei aus Ludwigshafen kommend - nun um 17:53 an dem Haltepunkt „Alte Römerstraße“ in Rheinzabern stoppt. Sie fährt weiter via Bahnhof Wörth zum Hauptbahnhof nach Karlsruhe. An beiden Bahnhöfen entstehen mehrere attraktive Umsteigemöglichkeiten (siehe Bahn S51_S52_S3).
Bei unserem ganzen Schaffen ist es uns gelungen, dass ab 21 Juni d.J. (nach voraussichtlicher Fertigstellung des Verkehrsknotens am Bahnübergang in Jockgrim) kein Bus mehr die Haltestelle „Siedlung“ auf der Ostseite in Rheinzabern anfährt, was den Ausbau einer barrierefreien Haltestelle kurz vor dem Bahnübergang „Rappengasse“ vermeidet, und kein Bus mehr durch die Ludwigstraße („Hinterstädtel“; siehe Buslinie 598) fährt. Es endet auch keine Fahrt mehr in Neupotz, Weidfeld an der Feuerwehr, wo das Wenden nicht einfach möglich war (Rückwärtsfahren mit dem Bus bzw. Fahren durch die enge Straße „Am Otterbach“).
Wir möchten uns an dieser Stelle auch bei der Kreisverwaltung Germersheim, dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar und den Verkehrsunternehmen Hetzler & Pfadt, DB Regio Mitte Bus sowie Bahn bedanken. Ein besonderer Dank geht an den ersten Beigeordneten der Kreisverwaltung Germersheim Herrn Christoph Buttweiler, der die Themen federführend begleitet hat.
Die aktuellsten Fahrplandaten zum 13. Juni 2021 finden Sie mit allen Details auf den Internetseiten des VRN (www.vrn.de) und auf der Serviceseite der VG Jockgrim. Bitte suchen Sie dort nach Ihren ÖPNV-Verbindungen.

 

zurück zu Neuigkeiten

Schnellnavigation