Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Termine

CLEVEREN VERBRAUCH KANNST DU AUCH! Energie sparen. Kosten senken

Die jährlichen Rechnungen für Strom und Heizenergie belasten den Geldbeutel. Mit der Aktion „Cleveren Verbrauch kannst Du auch. Energie sparen. Kosten senken.“ von der Energieagentur Rheinland-Pfalz unterstützt die Verbandsgemeinde Jockgrim ihre Bürgerinnen und Bürger dabei, ihren Energieverbrauch zu senken. Dabei soll aufgezeigt werden, wie jeder einzelne von der Energiewende profitieren und dabei gleichzeitig aktiven Klimaschutz betreiben kann. In diesem Rahmen bietet die Verbandsgemeinde Jockgrim mehrere Informationsveranstaltungen an, in denen es darum geht, den Energieverbrauch zu Hause zu senken.

Bereits Ende September fand im Rahmen der Aktionskampagne ein Vortragsabend zum Thema „Wie halbiere ich meine Stromrechnung?“ statt.

In seiner Begrüßung gab Bürgermeister Uwe Schwind einen Einblick in das kommunale Energiemanagement der Verbandsgemeinde Jockgrim und das neu erstellte Energie- und Klimaschutzprogramm, mit dessen Hilfe  die Verbandsgemeinde 18% des Gesamtenergieverbrauchs in ihren eigenen Liegenschaften einsparen will. Er machte die Zuhörer jedoch auch darauf aufmerksam, dass ein Großteil der gesamten Energieverbräuche in den privaten Haushalten anfalle. Er unterstrich ebenso die Vorbildfunktion, in der sich die Verbandsgemeinde Jockgrim in diesem Fall sehe, weshalb man mit großer Freude die Energiesparkampagne der Energieagentur Rheinland-Pfalz für die Jockgrimer Bürgerinnen und Bürger durchführe.

Anschließend gab Isa Scholtissek von der Energieagentur in ihrem unterhaltsamen Vortrag viele nützliche und einfach umzusetzende Tipps, um den Stromverbrauch in den eigenen vier Wänden erheblich zu reduzieren. Einer der wichtigsten Inhalte, weil auch einer der großen Kostenfaktoren, war die Beleuchtung in den eigenen vier Wänden. In einem anschaulichen Beispiel wurde verdeutlicht, dass die Benutzung eines einzigen LED-Leuchtmittels (10 Watt) im Vergleich zur herkömmlichen Glühbirne (60 Watt) über einen Zeitraum von zehn Jahren ungefähr 136 € günstiger ist. Da mittlerweile auch die Farbe des Lichts einer LED eine hohe und vor allem angenehme Qualität vorweisen kann, lohnt sich der Kauf eines solchen Leuchtmittels. Auch die Anschaffung einer Energiesparlampe ist über eine Benutzungsdauer von zehn Jahren deutlich günstiger als die Benutzung von Glühbirnen oder Halogenlampen.

 
Viele Besucher machten nach der Veranstaltung zudem von der Möglichkeit Gebrauch, sich Strommessgeräte für zu Hause auszuleihen, um so zum Beispiel die Stand-By-Verbräuche von Fernseher und Stereoanlage oder den Stromverbrauch des Kühlschranks zu prüfen. Die Möglichkeit, Strommessgeräte direkt bei der Verbandsgemeinde auszuleihen, besteht nach wie vor. An der Infozentrale erhält jeder Bürger zu den gewohnten Öffnungszeiten zusätzlich zu einem Messgerät noch die Informationsbroschüre „Sherlock hätte nachgemessen“ sowie weitere nützliche Informationsmaterialien zum Thema „Strom sparen“. Darin ist unter anderem auch die Nutzung des Strommessgeräts erklärt. Die Ausleihe eines Messgeräts erfolgt für die Dauer von einer Woche und ist kostenlos.



Verbandsgemeinde Jockgrim erhält Aktionsschild der Energieagentur Rheinland-Pfalz

Im Nachgang zum eigentlichen Vortrag erhielt die Verbandsgemeinde Jockgrim noch das Aktionsschild der Energieagentur Rheinland-Pfalz für die Teilnahme an der landesweiten Aktionswoche „Energie“ , in welche der Auftaktabend der Aktionskampagne in Jockgrim fiel. Während der Aktionswoche zeigten Energiewende-Akteuere in Rheinland-Pfalz ihr Engagement für den Klimaschutz und führten zahlreiche Aktivitäten für die Öffentlichkeit durch.