Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Hubert Zirker übergibt Wehrführung an Stefan Mohr

v.l.n.r.: Bürgermeister Karl Dieter Wünstel, Hubert Zirker (ehemaliger Wehrführer), Manfred Steiner (stellvertretender Wehrführer), Stefan Mohr (Wehrführer), Wehrleiter Stefan Reis

Nach fast 21 Jahren gab Hubert Zirker sein Amt als Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Rheinzabern ab. Stefan Mohr wurde als neuer Wehrführer und Manfred Steiner als stellvertretender Wehrführer von Bürgermeister Karl Dieter Wünstel bestellt und zum Ehrenbeamten auf Zeit vereidigt. Otto Rieder bleibt weiterhin stellvertretender Wehrführer, so dass dieses Amt nun doppelt besetzt ist. Aufgrund der geltenden Corona-Regeln konnte die Veranstaltung nur in engstem Kreis stattfinden. Eine Feier im großen Kreis, wie dem Anlass angemessen, wird nachgeholt, wenn die Corona-Richtlinien diese möglich machen.

Bürgermeister Karl Dieter Wünstel, Ortsbürgermeisterin Alexandra Hirsch und Wehrleiter Stefan Reis bedankten sich bei dem langjährigen Wehrführer für seine zuverlässige Arbeit und freuen sich, dass er der Feuerwehrgemeinschaft weiterhin treu bleiben wird. Gleichzeitig beglückwünschten sie Stefan Mohr und Manfred Steiner zu ihrem neuen Amt. „Hubert Zirker hat im Laufe seiner Jahre bei der Feuerwehr nahezu alle Funktionen ausgeübt und an zahlreichen Fortbildungen teilgenommen. Dadurch ist er in jeder Funktion einsetzbar und kann deshalb die notwendigen Maßnahmen kompetent beurteilen. Als Kreisausbilder hat er sich darüber hinaus landkreisweit engagiert. Dieses Engagement und seine ruhige und ausgeglichene Art haben ihm den größten Respekt eingebracht.“, fasste Wünstel zusammen. „Vorausschauend hat er den Generationenwechsel vorbereitet und mit Stefan Mohr sowie den beiden Stellvertretern Manfred Steiner und Otto Rieder einem soliden Führungsteam den Weg für eine zukunftsfähige Freiwillige Feuerwehr Rheinzabern geebnet.“, ergänzte er.

Neben vielen Auszeichnungen für seine Verdienste im Feuerwehrwesen hat Zirker die Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes in Gold und das goldene Feuerwehrehrenzeichen erhalten. Bei seinem Rückblick stellte er fest, dass er im Laufe seiner Zeit als Wehrführer ca. 1.000 Einsätze geleitet habe. Nebenher gab es noch zahleiche andere Aufgaben wie die Planung von Übungseinsätzen, die Begleitung von Veranstaltungen, die Beschaffung technischer Ausstattung, die Umstellung der IT, die Gründung der kameradschaftlichen Vereinigung sowie den Umzug in das Feuerwehrhaus. Zirker bedankte sich bei allen, die ihn bei seiner Arbeit tatkräftig unterstützt haben, bei dieser Gelegenheit aber besonders bei seiner Frau Manuela, die ihm zu jederzeit den Rücken freigehalten habe.

Stefan Mohr (re.) sieht der Ausübung seines neuen Amts zuversichtlich entgegen und fühlt sich gut vorbereitet. Symbolisch übergab Hubert Zirker seinem Nachfolger die Wehrführung.

Ortsbürgermeisterin Alexandra Hirsch, die selbst Partnerin eines Feuerwehrmanns ist, weiß aus eigner Erfahrung was „Feuerwehr“ bedeutet. Als Ortsbürgermeisterin ist sie dankbar für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Brandfall und freut sich gleichzeitig auch über das kameradschaftliche Miteinander der Feuerwehr mit den übrigen Vereinen von Rheinzabern.  

Wehrleiter Stefan Reis ist langjähriger Weggefährte von Hubert Zirker. Er bedankte sich für die Beständigkeit, die die Arbeit von Hubert Zirker in all den Jahren auszeichnete und auf die die Feuerwehr Rheinzabern auch zukünftig nicht verzichten muss. Besonders seine ausgleichende Ehrlichkeit bei unterschiedlichen Sichtweisen weiß er zu schätzen. Das neue Führungsteam ist aus seiner Sicht sehr gut aufgestellt.

Die Veranstaltung fand unter Einhaltung der Corona-Regeln satt. Während der Dauer der Veranstaltung galt eine durchgängige Maskenpflicht. Ausschließlich für die Aufnahme der Fotos auf Abstand wurden die Masken nach Aufstellung kurz abgenommen.

zurück zu Neuigkeiten