Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Doppelsieg für Rheinzabern beim Fußballturnier der Grundschulen

Die Siegermannschaften wurden sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen von der Grundschule aus Rheinzabern gestellt. v. hi. „Betzi“, Sabine Baumann, Norbert Pirron, Rudi Bellaire, Uwe Schwind, Gerhard Beil, Werner Schmalz und ein ehrenamtlich engagierter Schiedsrichter.

   
  

Beim Fußballturnier der Grundschulen der Verbandsgemeinde Jockgrim konnte die Rheinzaberner Grundschule „An der Römerstraße“ sowohl mit der Mädchen- als auch bei der Jungenmannschaft den ersten Platz erreichen. Das Turnier wurde auf dem Sportplatz der IGS Rheinzabern ausgetragen. Im interessanten Finale der Mädchen gewann Rheinzabern 1 gegen die Grundschule Neupotz mit 1:0. Im Spiel um den dritten Platz konnte Rheinzabern 2 die Jockgrimer Mädels nach einem Unentschieden während der Regelspielzeit (0:0) im 7-Meter-Schießen mit 2:1 besiegen. Nicht weniger spannend ging es bei den Jungs zu. Die Rheinzaberner Kicker entschieden das lebhafte Endspiel mit 3:2 gegen die Jungs der Lina-Sommer-Grundschule Jockgrim für sich. Den dritten Platz belegte die St. Wendelinus Grundschule von Hatzenbühl durch einen 3:2 Sieg über die Grundschule Neupotz.

Das Turnier fand im Vorfeld des Halbfinales der Europa-Meisterschaft statt. Nach den Worten des  Konrektors der Grundschule „An der Römerstraße“ Rheinzabern, Werner Schmalz, lag die Idee nahe, dass die vier Mädchen- und die vier Jungenmannschaften das Ergebnis der EM im vorhinein, quasi als Orakel, erspielen könnten. Zu Beginn des Grundschulturniers wurde deshalb per Losverfahren  festgelegt unter welcher Landesfahne die jeweilige Grundschulmannschaft spielt. Bei den Mädchen repräsentierte Rheinzabern 1 Wales, Neupotz Deutschland, Rheinzabern 2 Portugal und Jockgrim Frankreich. Bei den Jungs wurde Frankreich für Rheinzabern, Wales für Jockgrim, Portugal für Hatzenbühl und Deutschland für Neupotz als Gegenstück ermittelt. Die Jungs prophezeiten auf dieser Basis Frankreich als Europameister und die Mädels Wales. Beide Ergebnisse bestätigten sich bekanntermaßen nicht.

Das Fußballturnier der Grundschulen der Verbandsgemeinde Jockgrim wurde erstmalig anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Verbandsgemeinde Jockgrim im Jahr 2012 ausgetragen. Bürgermeister Uwe Schwind freute sich, dass dieses Turnier erneut unter Federführung von Werner Schmalz professionell und engagiert ausgerichtet wurde. Zusammen mit der Ortsbürgermeisterin von Jockgrim, Sabine Baumann, dem Ortsbürgermeister von Rheinzabern, Gerhard Beil, dem Ortsbeigeordneten von Neupotz, Gerfried Sand sowie dem Ortsbeigeordneten von Jockgrim, Norbert Pirron, gratulierte er den Mannschaften zu einem gelungenen Turnier, das von Fairness und Spaß am Sport geprägt war.

Neben einem Pokal für die Sieger und Medaillen erhielt jeder Spieler bzw. jede Spielerin eine Urkunde als Erinnerung an das Turnier. Gerhard Gehrlein vom Digital Copy Center Jockgrim lieferte hier einen ganz besonderen Service. Die Mannschaftsfotos, die zu Beginn des Turniers von jeder Mannschaft gemacht wurden, fügte er während des Turnierverlaufs in das Urkundenformular ein und druckte sie in Jockgrim aus, so dass die Spielerinnen und Spieler schon am gleichen Tag die Urkunde mit nach Hause nehmen konnten. Betzi, das Maskottchen des 1. FCK, teilte Fanartikel aus. Sponsor des Turniers war die Sparkasse Germersheim-Kandel, vertreten durch Rudi Bellaire.