Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Geh-Treff der Verbandsgemeindeverwaltung feiert 10-jähriges Jubiläum

In alphabetischer Reihenfolge: Martina Bouché, Karlheinz Croneiß, Annemarie Faust, Isabelle Faust, Pia Gerhart, Alexandra Hirsch, Gaby Heid, Horst Kaufmann, Margit Körner,  Gaby Kohlhepp,  Carola Reiß, Gunda Seither, Kristin Seither,  Olga Wagner,  Sarina Wollherr,  Sonja Wollherr, Bürgermeister Karl Dieter Wünstel
Verhindert: Lucia Croneiß, Manuela Förster, Monika Hock, Franz Hock

Im Jahr 2010 erhielt die Verbandsgemeindeverwaltung das Zertifikat „Audit Beruf und Familie“, welches bis zum März 2013 gültig war. Das Zertifikat ist ein Qualitätsnachweis für familien- und lebensphasenorientierte Personalpolitik und geht auf eine Initiative der Hertie-Stiftung zurück. Neben weiteren Projekten, die in der Zertifizierungsphase angestoßen wurden, gründete sich im Zuge der Gesundheitsprävention der Geh-Treff für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Der Geh-Treff blieb auch nach Ablauf des Zertifikats bestehen – bis heute. Jeden Mittwoch gegen 17:30 Uhr treffen sich die Teilnehmer, um eine im Vorfeld festgelegte Route abzulaufen. Im Vordergrund steht der Spaß an der gemeinsamen Bewegung. Aber auch der sportliche Charakter wird nicht vernachlässigt. Sogar Mitarbeiter, die mittlerweile im Ruhestand sind, bleiben dem Geh-Treff treu, um die sozialen Kontakte zu den ehemaligen Kollegen zu pflegen. Gerne trifft man sich auch einmal zu einer gemeinsamen Aktivität wie beispielsweise zum Boule spielen oder zu einem Besuch bei der Salzgrotte in Rheinzabern. Aus Anlass des 10-jährigen Jubiläums ging die Gruppe Eis essen.

„Es ist toll, dass der Geh-Treff über so viele Jahre bestehen blieb. Die Bewegung als Ausgleich für langes Sitzen am Computer tut gut und ist wichtig, um Stress abzubauen. Die Treffen finden im privaten Rahmen - außerhalb des Verwaltungsalltags – statt und belegen den Teamgeist der Teilnehmer.“, bekräftigt Bürgermeister Karl Dieter Wünstel seine Intention, Initiativen wie diese soweit wie möglich zu unterstützen. Auch beim BASF-Firmencup hat eine Gruppe von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung in anderer Zusammenbesetzung bereits zweimal teilgenommen. Dieses Jahr hatte es leider nicht geklappt, weil der Firmenlauf wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste.

 

zurück zu Neuigkeiten