Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Hans Jilg verstärkt das Vollzugsteam der Verbandsgemeinde Jockgrim

v.l.n.r.: Martina Bouché (Leiterin Bürgerservice), Hans Jilg, Bürgermeister Karl Dieter Wünstel

Hans Jilg war fast 19 Jahre lang als Kontaktbeamter der Polizeiinspektion Wörth für die Verbandsgemeinde Jockgrim zuständig. Als „Schutzmann vor Ort“ war er ein wichtiger Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger. Bei seinen Sprechstun-den in der Verwaltung konnten sie ihre Konflikte direkt mit ihm besprechen. Zu-sammen mit der kommunalen Vollzugsbeamtin der Verbandsgemeinde, Sabrina Lutz, sorgte er im Außendienst für die Aufrechterhaltung von Recht und Ordnung. Zwischendurch hatte er sogar einen Arbeitsplatz in der Verbandsgemeindeverwal-tung, der allerdings aufgrund von Umstrukturierungsmaßnahmen im Jahr 2010 lei-der wegfallen musste.

Seit dem 01.08.2020 ist der 62-jährige nun Polizeibeamter im Ruhestand. Ihm kam aufgrund der guten Zusammenarbeit die Idee, sich für eine Nebenbeschäftigung im Ruhestand im kommunalen Vollzugsdienst der Verbandsgemeinde Jockgrim zu bewerben und wurde prompt zum 01.08.2020 eingestellt. Bürgermeister Karl Dieter Wünstel freut sich darüber: „Für uns war diese Bewerbung mehr als ein Glücksfall. Hans Jilg hat sich über die Jahre hinweg bei uns bewährt und hervorragende Arbeit geleistet. Er kennt die Menschen, die Gegebenheiten und hat viele Kontakte. Mit seiner ausgleichenden Art und seiner langjährigen Erfahrung als Polizeibeamter wird er einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger leisten. Ich freue mich sehr, dass er sich für uns entschieden hat und wir ihn für uns ge-winnen konnten.“

zurück zu Neuigkeiten