Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Verstärkung im Kommunalen Vollzugsteam der Verbandsgemeinde Jockgrim

v.l.n.r.: Bürgermeister Karl Dieter Wünstel, Nadine Kaluza

Seit 1. Oktober ist Nadine Kaluza im kommunalen Vollzugsdienst der Verbandsgemeinde Jockgrim eingesetzt. Zum Team des Kommunalen Vollzugs gehören weiterhin Sabrina Lutz und Hans Jilg.

Nadine Kaluza ist 26 Jahre alt und gebürtig aus Wuppertal. Die Wahlpfälzerin ist ursprünglich gelernte Fachkraft für Veranstaltungstechnik. Ihre Fachausbildungen und jeweils zweijährige Erfahrung im kommunalen Ordnungsdienst erhielt sie beim Ordnungsamt der Stadt Wuppertal und bei der Polizeibehörde in Karlsruhe.

Der Kommunale Vollzugsdienst in der Verbandsgemeinde Jockgrim wurde vor 10 Jahren eingerichtet; die Aufgaben sind vielschichtig: Dazu gehören beispielsweise die Kontrollen nach der Gefahrenabwehrverordnung der Verbandsgemeinde Jockgrim, die Überwachung von verkehrsrechtlichen Anordnungen und Sondernutzungen; ebenso die Überwachung des ruhenden Verkehrs oder die Ausstellung von Verwarnungen, die Kontroll- und Vollzugstätigkeit in den Bereichen Gewerbe- und Gaststättenrecht, des Jugendschutzes und nach der Straßenverkehrsordnung und auch die Überwachung von Festen und Veranstaltungen.

Bürgermeister Karl Dieter Wünstel freut sich, dass Nadine Kaluza nun das kommunale Vollzugsteam verstärkt. „Die Anforderungen sind in den letzten Jahren gestiegen – nicht nur inhaltlicher Art. Der Vollzugsdienst wird immer öfter angefordert. Unser Team unter der Leitung von Martina Bouché und Walter Oßwald leistet einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger. Dabei sind die Aufgaben nicht immer einfach zu erfüllen, sie erfordern auf der einen Seite Einfühlungsvermögen im Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern und auf der anderen Seite selbstständiges Arbeiten und die Bereitschaft, Entscheidungen an Ort und Stelle zu treffen.“

 

zurück zu Neuigkeiten