Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Radel ins Museum 2018 - Einweihung Wanderbahnhof Jockgrim

Die Bildergalerie kann per Doppelklick gestartet werden. 

Die Eröffnung von Radel ins Museum im Ziegeleimuseum war gut besucht

Zum 21. Mal lud der Südpfalz Tourismus Landkreis Germersheim zum Aktionstag „Radel ins Museum – Tag der offenen Museen Südpfalz“ ein. Landrat Dr. Fritz Brechtel eröffnete zusammen mit Ortsbürgermeisterin Sabine Baumann und Bürgermeister Karl Dieter Wünstel den Aktionstag bei strahlendem Sonnenschein im gut besuchten Ziegeleimuseum Jockgrim. 25 weitere Museen und Ausstellungen waren am Sonntag von 11 – 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Der Musikverein Jockgrim sorgte mit schwungvollen Liedern für einen gelungenen Start der Radler. Zwei Mitglieder des Radsportvereins Rheinzabern in Frack und Zylinder zeigten zwei alte Draisinen, die als die Vorläufer des Fahrrads gelten. Mit unter den Gästen waren auch der Parlamentarische Staatssekretär Dr. Thomas Gebhart (MdB), der Landrat der Südlichen Weinstraße Dietmar Seefeld, Ortsbürgermeister Gerhard Beil aus Rheinzabern, Tabakkönigin Ann-Kathrin I aus Hatzenbühl und Vertreter der politischen Gremien.

Der Bahnhof Jockgrim ist ein attraktiver Ausgangspunkt für Radler und Wanderer

Als Verbandsvorsteher des Zweckverbands Schienenpersonennahverkehr (ZPSNV) übergab Landrat Dr. Fritz Brechtel zusammen mit Verbandsdirektor Michael Heilmann im Anschluss an die Eröffnung von Radel ins Museum die Plakette „Wanderbahnhof“ an Ortsbürgermeisterin Sabine Baumann. Auf Initiative von Bürgermeister Karl Dieter Wünstel hatte sich die Ortsgemeinde Jockgrim beim ZPSNV um das Prädikat beworben.

Der ZPSNV zeichnet Bahnhöfe und Haltepunkte aus, an denen die Belange der Wanderer besonders berücksichtigt werden. Zu den Kriterien gehören eine Infotafel für Wanderer direkt am Haltepunkt, die Kennzeichnung des Bahnhaltepunktes in den Medien der Gemeinde (Broschüren und Internet) und vor allen Dingen eine gute Anbindung des Haltepunktes an attraktive Wanderwege:

  • Der Haltepunkt Jockgrim liegt an einer Etappe des Drei-Zabern-Weges, der auf einer Länge von insgesamt 170 Kilomietern durch die Südpfalz bis ins Elsass führt.
  • Der Otterbachbruch-Rundweg führt zwischen Rheinzabern und Jockgrim in das Naturschutzgebiet Otterbachbruch am Rande des Bienwaldes. 
  • Der Lina-Sommer-Rundweg, der der Heimatdichterin gewidmet ist, beginnt am Lina-Sommer-Platz im Jockgrimer Hinterstädtel

Baumann und Wünstel freuen sich über die Auszeichnung des ZPSNV. Der S-Bahnanschluss von Jockgrim sei ein wichtiger Faktor für die Mobilität der Bürgerinnen und Bürger von Jockgrim. Darüber hinaus sei er ein attraktiver Ausgangspunkt für Wanderer und Radler, die gerne den ÖPNV für ihre Touren nutzen.

Wanderbahnhof