Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Neuer Schiedsmann der Verbandsgemeinde Jockgrim vereidigt

v.l.n.r.: Roland Rabenstein (stellv. Schiedsmann), Marliese Burger (Beigeordnete der Verbandsgemeinde Jockgrim), Uwe Kober (Schiedsmann), Emil Zirker, Herbert Schmitt (Direktor des Amtsgerichts Kandel)

Am 5. November 2019 wurden Uwe Kober aus Jockgrim zum ehrenamtlichen Schiedsmann der Verbandsgemeinde Jockgrim und Roland Rabenstein, ebenfalls aus Jockgrim, zu seinem Stellvertreter vereidigt. Uwe Kober löst Emil Zirker aus Rheinzabern ab, der 10 Jahre als Schiedsmann der Verbandsgemeinde Jockgrim tätig war.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde Emil Zirker von Herbert Schmitt, Direktor des Amtsgerichts Kandel, seine Entlassungsurkunde und darüber hinaus die von der Präsidentin des Landgerichts Landau, Ulrike Müller-Rospert, unterzeichnete Dankesurkunde für die 10-jährige Tätigkeit als Schiedsmann der Verbandsgemeinde Jockgrim überreicht. Ungefähr 100 Fälle hat Emil Zirker im Laufe seiner Amtszeit offiziell begleitet. Dabei konnte er bei mehr als 50 % der Streitigkeiten schlichten. In diesen Zahlen nicht enthalten sind die Streitigkeiten, die zwischen „Tür und Angel“ beigelegt wurden und undokumentiert geblieben sind. Stellvertretend für Bürgermeister Karl Dieter Wünstel, der terminlich verhindert war, bedankte sich die Beigeordnete der Verbandsgemeinde Jockgrim, Marliese Burger bei Emil Zirker, der mit seiner ruhigen und sachlichen Art, bei kleineren zivil- und strafrechtlichen Streitigkeiten für eine schnelle unbürokratische und kostengünstige Schlichtung gesorgt hatte.

Als Nachfolger von Emil Zirker wurde in der Sitzung des Verbandsgemeinderates am 2. September 2019 Uwe Kober als Schiedsmann und Roland Rabenstein als sein Stellvertreter gewählt. Sie wurden am 5. November von Direktor Herbert Schmitt vereidigt und erhielten ihre Ernennungsurkunden. Uwe Kober war zwei Jahre lang stellvertretender Schiedsmann der Verbandsgemeinde Jockgrim und hat während dieser Zeit die angefallenen Fälle zusammen mit Emil Zirker betreut. Der 59-Jährige ist technischer Fachwirt und gelernter KFZ-Schlosser. Roland Rabenstein ist 64 Jahre alt und Rentner. Der gelernte Industriekaufmann hat viele Jahre lang als Teamleiter gearbeitet.

Marliese Burger gratulierte Uwe Kober und Roland Rabenstein zu ihrer Wahl und bedankte sich im Namen von Bürgermeister Karl Dieter Wünstel für ihre Bereitschaft, dieses wichtige Amt zu wahrzunehmen. Uwe Kober habe durch seine Zeit als Stellvertreter wertvolle Erfahrungen sammeln können, so dass ein nahtloser Übergang nach Emil Zirker ohne weiteres möglich sei. Sie wünschte Beiden eine gute Zusammenarbeit und viel Erfolg bei den anstehenden Schlichtungsverfahren.

zurück zu Neuigkeiten

Kontakt