Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Wirtschaftsküche und Speiseraum in der Grundschule Rheinzabern werden saniert

Bei seinem Besuch in der Grundschule Rheinzabern machte sich Bürgermeister Karl Dieter Wünstel ein Bild vom Fortschritt der Sanierungsmaßnahme.

Die Kinder der Grundschule „An der Römerstraße“ in Rheinzabern essen derzeit im Speisesaal der Turn- und Festhalle. Dies wurde notwendig, weil der Bereich der Wirtschaftsküche in der Grundschule dringend saniert werden muss. Die Fußböden des Essensraums, der Küche und des angrenzenden Flurbereichs waren schadhaft. Darüber hinaus waren die Außenwand und teilweise auch die Innenwände feucht. Bürgermeister Karl Dieter Wünstel machte sich ein Bild vom Fortschritt der Sanierungsmaßnahme, die vorsichtig geschätzt in den nächsten 3-4 Monaten abgeschlossen werden kann. Aktuell ist die Außenwand saniert, das Gebäude entkernt, der Fußboden entfernt und die Versorgungsleitungen verlegt. Es kann planmäßig mit dem Innenausbau und der darauffolgenden zweckmäßigen Einrichtung mit den passenden Geräten und Möblierung begonnen werden. Die Grundschule Rheinzabern ist Ganztagschule in Angebotsform. Von den knapp 170 Grundschulkindern nutzen fast 50 Kinder regelmäßig das Essensangebot. Das soziale Miteinander beim Essen ist ein wichtiger Bestandteil eines Ganztagesangebots. Nach den Worten von Bürgermeister Wünstel spielen die zweckmäßige Einrichtung und die Qualität des Essens hierbei sicher eine wichtige Rolle. Für das Raumklima entscheidend sei aber auch die Bausubstanz. „Feuchte Wände begünstigen die Bildung von gesundheitsschädigendem Schimmel. Kaputte Fußböden erhöhen durch Stolperfallen das Unfallrisiko. Die Sanierung war deshalb dringend notwendig und kommt den Grundschulkindern von Rheinzabern zugute.“, so Wünstel.

zurück zu Neuigkeiten