Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Bewohner aus den beiden AWO Seniorenhäuser überbringen ihre „Wunschsterne“

Am vergangenen Freitag überbrachte eine Delegation aus den beiden AWO– Seniorenhäusern die Wünsche der Bewohnerinnen und Bewohner für den Wunschbaum. Die Abordnung der Bewohner, der Einrichtungsleiter Jens Zimmermann und dessen Mitarbeiter wurden von Bürgermeister Uwe Schwind empfangen.

Jens Zimmermann, Einrichtungsleiter der beiden AWO-Seniorenhäuser, bedankte sich bei Bürgermeister Uwe Schwind für die gute Zusammenarbeit in all den Jahren mit der Wunschbaumaktion. Er hoffe, dass dieses Jahr auch wieder alle Wünsche der Bewohner erfüllt werden können und die Aktion auch in den kommenden Jahren noch Bestand haben wird.

Bürgermeister Uwe Schwind wünschte der Aktion auch weiterhin viel Erfolg. Die diesjährige Wunschbaumaktion sei zwar die letzte in seiner Amtszeit, jedoch sei er zuversichtlich, dass die Aktion weitergeführt werden wird. Auch könne er sich zukünftig eine gemeinsame Aktion mit Synergieeffekten mit dem Seniorentreff vorstellen. Den AWO- Seniorenhäusern will Schwind auch weiterhin treu bleiben. So werde er den einen oder anderen der Bewohner bestimmt beim offenen Mittagtisch im AWO-Seniorenhaus wiedersehen, da er diese Möglichkeit zum Essen gerne und regelmäßig in Anspruch nehme. Er empfehle dies übrigens auch anderen Bürgern.

Die Bewohner überreichen Bürgermeister Uwe Schwind ihre Wunschsterne.

Alle Geschenke sollten bis Montag, 11. Dezember 2017, an der Rezeption im "Lina Sommer Haus“ in Jockgrim, Untere Buchstraße 15, abgegeben werden.

Die Wünsche in Form von 142 Sternen wurden am Baum im Foyer der Verbandsgemeindeverwaltung Jockgrim befestigt und können dort wie jedes Jahr „abgepflückt“ werden. Die Advents- und Weihnachtszeit ist die Zeit der Besinnung und auch die Zeit für kleine Geschenke und Aufmerksamkeiten. Wer den Bewohnerinnen und Bewohnern aus den beiden AWO-Seniorenhäusern eine kleine Freude bereiten will, kann einen Wunschstern während der üblichen Öffnungszeiten bei der Verbandsgemeindeverwaltung abholen.

Damit alle Bewohner der beiden AWO-Häuser ein Geschenk erhalten, wurden die Bewohner bzw. deren Angehörige nach den Bedürfnissen gefragt oder diese wurden anhand der Biografie des Bewohners ermittelt. Der Wunsch wurde dann auf einem kleinen farbigen Stern, dem „Wunschzettel“, festgehalten.

Die Wünsche sind nummeriert und Jede oder Jeder, der eine Aufmerksamkeit verschenken und etwas Gutes tun möchte, kann sich vom Wunschbaum einen oder auch mehrere Sterne „pflücken“. Wie bereits in den Vorjahren ist es die Intention, einfache Wünsche der Seniorinnen und Senioren zu erfüllen, die deren Leben bereichern und ein wenig schöner machen.

Alle Geschenke sollten bis Montag, 11. Dezember 2017, an der Rezeption im "Lina Sommer Haus“ in Jockgrim, Untere Buchstraße 15, abgegeben werden.

Ein „P“ auf den Sternen zeigt an, welches Geschenk persönlich überreicht werden könnte. Wer diese Option in Anspruch nehmen möchte, was natürlich jedem selbst überlassen bleibt, meldet sich bitte telefonisch bei der Verwaltung des Seniorenhauses unter der Telefonnummer: 07271-5950.

Die Wünsche der Bewohner erfahren Sie auch auf der Homepage der Verbandsgemeinde Jockgrim (www.vg-jockgrim.de). Damit möglichst alle Wünsche erfüllt werden können, ist es auch möglich, sich telefonisch an der Infozentrale der Verbandsgemeindeverwaltung Jockgrim, Telefon-Nr. 07271/599-0, über die verbliebenen Wunschsterne zu erkundigen.

Wir wünschen allen Beteiligten an der Aktion eine schöne und besinnliche Vorweihnachtszeit.