Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Amtliche und öffentliche Beglaubigungen

zum vergrößern, bitte Bild anklicken
zum vergrößern, bitte Bild anklicken
zum vergrößern, bitte Bild anklicken

Amtl. Beglaubigung von Kopien und Abschriften

z. B. Zeugnisse von Schulabgängern

Amtl. Beglaubigung von Unterschriften

z. B. Auszug aus dem Verkehrszentralregister

Öffentl. Beglaubigung von Unterschriften

z. B. Eintragungen im Grundbuch oder Vereinsangelegenheiten

Bitte beachten:

Es besteht ein Unterschied zwischen amtlichen und öffentlichen Beglaubigungen. Öffentliche Beglaubigungen werden nicht vom Bürgerbüro vorgenommen. Aus Gründen der Übersichtlichkeit und Vollständigkeit haben wir die öffentlichen Beglaubigungen dennoch bei den Serviceleistungen des Bürgerbüros veröffentlicht.

In der Detailübersicht finden Sie durch Klick auf den Button "öffentliche Beglaubigungen" die Ansprechpartner mit Ihren Servicezeiten. Zu den Öffnungszeiten des Bürgerbüros erhalten Sie amtliche Beglaubigungen von Kopien, Abschriften und Unterschriften.

Gebühren

Amtliche Beglaubigung von Unterschriften:2,05 €
Öffentliche Beglaubigung von Unterschriften: 15,00 €
Beglaubigungen von Abschriften und Ablichtungen:    2,05 €

Beglaubigungen u.a. in folgenden Angelegenheiten sind gebührenfrei:

  1. Rentenzwecke
  2. Besuch der allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen sowie der Hochschulen, einschließlich der Bescheinigung zur Erlangung von Fahrpreisermäßigungen von Schülerinnen und Schülern sowie von Studentinnen und Studenten
  3. Die ersten drei Beglaubigungen von Zeugnisabschriften und -fotokopien, für Schulabgängerinnen und Schulabgänger allgemeinbildender und berufsbildender Schulen, wenn die Beglaubigung für Bewerbungszwecke (Ausbildungs- u. Arbeitsverhältnisse) benötigt werden. Ab dem 4. Exemplar sind diese kostenpflichtig.
  4. Zahlung von Ruhegehältern, Witwen- und Waisengeldern, Krankengeldern, Unterstützungen und dergleichen aus öffentlichen und privaten Kassen
  5. Gnadensachen, Angelegenheiten der Sozial- und Jugendhilfe sowie der Kriegsopferfürsorge

zurück zu Bürgerbüro