Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Nachfolgend möchten wir versuchen, Ihnen die uns am häufigsten gestellten Fragen zu beantworten:

Wer ist zuständig für die Beurkundung eines Sterbefalles?

Zuständig für die Beurkundung eines Sterbefalles in den Ortsgemeinden Hatzenbühl, Jockgrim, Neupotz und Rheinzabern  ist das Standesamt Jockgrim. Alle Personen die im Bereich der Verbandsgemeinde Jockgrim verstorben sind, werden also vom Standesamt Jockgrim beurkundet.

Ist eine Frist zu beachten?

Der Sterbefall ist spätestens an dem dem Todestag folgenden Werktag dem zuständigen Standesbeamten anzuzeigen.
Ist dies ein Sonnabend, so muss die Anzeige an dem darauf folgenden Werktag erstattet werden.

Wer zeigt den Sterbefall an?

  • Ist der Sterbefall zu Hause oder in einem Pflegeheim eingetreten, obliegt die Anzeigepflicht: ´
    • dem Familienoberhaupt,
    • demjenigen, in dessen Wohnung sich der Sterbefall ereignet hat
    • jeder anderen Person, die beim Tod zugegen war oder von dem Sterbefall aus eigenem Wissen unterrichtet ist
  • Ist dem Arzt, der die Todesbescheinigung auszustellen hat nicht bekannt, ob ein sogenannter "natürlicher Tod", Unfall oder ähnliches vorliegt, so ist die zuständige Polizeibehörde zur schriftlichen Anzeige des Sterbefalles verpflichtet.

In fast allen Sterbefällen wird sich der von den Angehörigen beauftragte Bestatter um die Abwicklung der Formalitäten kümmern. Er wird die erforderlichen Unterlagen beim Standesamt einreichen und erhält auftragsgemäß die Beerdigungserlaubnis und die gewünschten Urkunden und falls erforderlich einen Leichenpass zur Überführung ins Ausland.

Welche Unterlagen werden für die Beurkundung eines Sterbefalles benötigt?

Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Die gesetzlichen Voraussetzungen können je nach "persönlichen Umständen" verschieden sein.
Unter erforderliche Unterlagen für die Beurkundung eines Sterbefalles werden wir vorab versuchen, die in der Regel notwendigen Unterlagen zu erläutern.

Im Einzelfall können weitere Unterlagen erforderlich sein.

Welche weiteren Erledigungen stehen in Zusammenhang mit einem Sterbefall?

  • Benachrichtigung des Bestatters zur Überführung des Verstorbenen in die Leichenhalle
  • Benachrichtigung des Pfarrers über den Bestattungstermin
    Bestellung der Sargträger
  • Bei musikalischer Umrahmung der Trauerfeier: Verständigung des Musikvereins oder Gesangvereins
  • Übersendung der Sterbeurkunde an:
    Krankenkasse, Rentenkasse, ggf. Antragstellung auf Witwen-, Witwer- oder Waisenrente, Kreditinstitut

Kontakt

Schnellnavigation