Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Fahrpläne

Neuigkeiten im ÖPNV

Fahrplanänderung der Linie 598 und 548 zwischen Kandel und VG Jockgrim ab Montag, 25.10.2021

Laut Information des Landesbetriebs Mobilität (LBM) gegenüber dem Verkehrsunternehmen DB Regio Bus Mitte kann ab Montag, 25.10.2021 (nach den Schulferien) der Schülerverkehr der Linie 598 zwischen Kandel und der Verbandsgemeinde Jockgrim wieder über die Kandeler-Rheinstraße (B427) und den Kreisel an der Autobahnausfahrt Mitte fahren. Bisher mussten die Busse vom Schulzentrum Kandel über den Autobahnanschluss Kandel-Süd und die A65 nach Jockgrim fahren.
Auch die Verbandsgemeinde Jockgrim profitiert vom Abschluss der jahrelangen Baustelle. Frühzeitig hat unsere Verwaltung ihre Fahrplanänderungswünsche über die Kreisverwaltung beim Verkehrsverbund Rhein-Neckar platziert. Es handelt sich zwar nur um wenige kleine Fahrplananpassungen, aber für einzelne Fahrgäste ist es eine große Komfortverbesserung, da zwischen Jockgrim, Trifelsstraße und Kandel, Bahnhof drei direkte Bus-Verbindungen mit sehr guten Umsteigemöglichkeiten von und auf die Bahn ermöglicht werden.
Die Verbesserungen werden anhand der Haltestelle Jockgrim, Trifelsstraße aufgelistet, wobei auch andere Haltestellen davor bzw. danach in der VG Jockgrim in den Linienverlauf eingebunden sind.
Morgens fährt der Bus (598-213) an Schultagen ab Jockgrim, Trifelsstraße um 8:09 Uhr und erreicht den Bahnhof Kandel um 8:18 Uhr bevor er das Schulzentrum Kandel zur zweiten Schulstunde erreicht. Der Regionalexpress RE6 nach Landau bzw. Neustadt/W. hat Abfahrt um 8:23 Uhr.
Am Mittag ergeben sich unter dem jetzt möglichen Haltestellentausch (zuerst Schulzentrum Kandel ab um 12:02 und 15:02 und danach ab Bahnhof Kandel weiter um 12:05 und 15:05 Uhr) zwei weitere direkte Fahrten (598-204 und -216) nach Jockgrim Trifelsstraße (an 12:16 und 15:16). In Kandel, Bahnhof kommen die Regionalbahnen RB51 aus Landau, Hbf und Karlsruhe, Hbf um 11:59 und 14:59 an. Auch hier bestehen also sehr gute Umsteigemöglichkeiten.
Diese Umstiege stehen an den Schultagen allen Fahrgästen offen. Durch Änderung der Haltestellenreihenfolge ergeben sich zusätzlich auch noch ein paar „Mindermeter“ in der Fahrtroute.
Des Weiteren werden zum 25.10.2021 folgende Fahrten im Bereich der Verbandsgemeinde Jockgrim geändert:

  • Busfahrt 598-222 aus Hagenbach fährt jetzt zusätzlich die Haltestellen Rheinzabern-Bahnhof (um 7:41 Uhr) und Rülzheim, Central an. Somit ergibt sich an Schultagen ein Umstieg von der Linie 548 aus Kandel/Hatzenbühl nach Rülzheim bzw. Germersheim, Römerweg.
  • Die Fahrt 598-219 fährt jetzt von Germersheim, Römerweg dauerhaft an allen Freitagen mit Schulbetrieb die Haltestelle Rheinzabern, Bahnhof (um 11:31 Uhr) an. Dort besteht am Freitag die Weiterfahrt (548-245) um 11:35 Uhr via Hatzenbühl nach Kandel, Bf.
  • An Schultagen verkehrt freitags um 11:01 ab Kandel, Schulzentrum (nach der vierten Schulstunde) bzw. um 11:05 ab Bahnhof die Fahrt 548-252 nach Rheinzabern, Bahnhof.

Die Fahrpläne sind auch auf der Seite des VRN unter folgendem Link: Fahrplanbuchseiten VRN

Nachfolgend die geänderten Busfahrpläne.

Linie 548: (Neupotz- )Rheinzabern Bf–Kandel Bf (- Wörth)

Linie 548: (Neupotz- )Rheinzabern Bf–Kandel Bf (- Wörth)

Linie 552: Landau Hbf–Bellheim–Neupotz-Rheinzabern Bf

Linie 552: Landau Hbf–Bellheim–Neupotz-Rheinzabern Bf

Linie 555: Landau Hbf–Herxheim–Hatzenbühl-Rheinzabern Bf

Linie 555: Landau Hbf–Herxheim–Hatzenbühl-Rheinzabern Bf

Linie 556: Jockgrim–Schulzentrum Herxheim–Landau

Linie 557: Neupotz-Hardtwald–Schulzentrum Herxheim–Landau

Linie 557: Neupotz-Hardtwald–Schulzentrum Herxheim–Landau

Linie 594: Herxheim–Hayna–Hatzenbühl-Schulzentrum Rheinzabern

Linie 594: Herxheim–Hayna–Hatzenbühl-Schulzentrum Rheinzabern

Linie 595: Germersheim Bf–Rülzheim-Neupotz–Rheinzabern Bf bzw. Schulzentrum

Linie 595: Germersheim Bf–Rülzheim-Neupotz–Rheinzabern Bf bzw. Schulzentrum

Linie 598: Wörth–Jockgrim–Rheinzabern (-Rülzheim–Hördt)

Linie 598: Wörth–Jockgrim–Rheinzabern (-Rülzheim–Hördt)

Bahnbetrieb S51, S52 und S3/S4

Bahnbetrieb S51, S52 und S3/S4

ÖPNV-Archiv

ÖPNV-Archiv

Fahrkartenautomat am Haltepunkt „Alte Römerstraße“

Am Haltepunkt „Alte Römerstraße“ wurde am Bahnsteig 1 in Fahrtrichtung Germersheim ein Fahrkartenautomat installiert. Hier können sowohl Fahrkarten des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar (VRN) als auch des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV) -auch bargeldlos- gelöst werden. Er bietet die volle Funktionalität wie der Automat am Bahnhof Jockgrim bzw. Rheinzabern.
Diese Maßnahme ist für Gelegenheitsfahrer bedeutend, wenn sie z. B. die Rhein-Neckar-S-Bahnen S3 bzw. S4 (rote Bahnen) nach Karlsruhe bzw. Ludwigshafen nutzen wollen. Im Gegensatz zu den gelben Stadtbahnwagen können bei den S-Bahnen überhaupt keine Fahrkarten in der Bahn gelöst werden.
Neben allen Bahnen der Linie S51 halten an der „Alten Römerstraße“ auch ein paar Stadtbahnen der Linie S52 um 5:32, 6:49 und 7:49 nach Karlsruhe, Albtalbahnhof bzw. um 13:25, 15:25, 16:26, 17:13 und 18:26 nach Germersheim sowie der S-Bahnlinie S3 bzw. S4 um 7:05 und 17:53 nach Karlsruhe Hbf und um 17:28 nach Ludwigshafen Hbf.

--------------------------------------------------------------------------

Bahn-Fahrplanänderungen

Daimler-Frühschichtbahn fährt ab 04. Oktober d. J. zwölf Minuten später
Da im Mercedes-Benz Werk in Wörth die Schichtzeiten geändert wurden, wurde auch der Fahrplan der Rhein-Neckar- S-Bahn S3 aus Ludwigshafen Hbf nach Karlsruhe Hbf angepasst. Die Abfahrt erfolgt ab Bahnhof Rheinzabern um 4:52 und ab Jockgrim um 4:56 Uhr. Die Ankunft in Wörth ist um 5:01 und am Hauptbahnhof Karlsruhe um 5:17 Uhr (wie im Jahr 2020). In Karlsruhe ergeben sich bei dieser frühen Ankunft auch gute Umsteigemöglichkeiten auf den ÖPNV zu allen Gewerbegebieten der Fächerstadt.
Weiterer S-Bahn Zusatzhalt in Rheinzabern, Alte Römerstraße
Wir möchten nochmals darauf aufmerksam machen, dass seit 13. Juni d.J. der Rhein-Neckar-S-Bahnfahrplan der S4 ab Ludwigshafen Hbf um 16:59 Uhr überarbeitet wurde. Man erreicht den Bahnhof Rheinzabern von dort umsteigefrei jetzt zwei Minuten früher (um 17:51 Uhr). Der Zusatzhalt „Alte Römerstraße“ wird um 17:53 Uhr erreicht. Diese S-Bahn hat als Zielbahnhof Karlsruhe Hbf, Gleis 1 (an 18:16 Uhr). Sowohl in Wörth/Rh. als auch in Karlsruhe bestehen zu dieser Zeit hervorragende Umsteigemöglichkeiten in alle Himmelsrichtungen. An Schultagen ist diese Bahn auch optimal von Hatzenbühl mit dem Bus 556-218 erreichbar. Durch die frühere Ankunft in Rheinzabern Bf wird auch der Busumstieg (Fahrt 552-132) nach Neupotz um 17:57 Uhr besser abgesichert.

--------------------------------------------------------------------------

Zusatzbuspaar 548 zwischen Kandel und Rheinzabern um 11 Uhr

Zunächst nur während der Baustelle am Kreisel in Kandel (BAB-Ausfahrt Kandel-Mitte bis voraussichtlich Ende Oktober d.J.) wird im Schülerverkehr ab sofort an jedem Freitag – zum ersten Mal am 17. September 2021 - ein neues Buspaar der Linie 548 eingesetzt. Ggf. kann diese Information bereits unter www.vrn.de nachgelesen werden, im DB-Navigator vermutlich noch nicht.

  • Die Fahrt startet um 11:01 Uhr am Schulzentrum Kandel (passend zum Unterrichtsende der vierten Schulstunde).
  • Weiter geht es im Taktverkehr ab Bahnhof Kandel, um 11:04, passend zur Ankunft der beiden Regionalbahnen aus Karlsruhe (Hbf) und Neustadt (Hbf).
  • Die Rückfahrt ab Bahnhof Rheinzabern erfolgt ebenso im Takt um 11:35 Uhr. Dort besteht die Umsteigemöglichkeit von der Fahrt 598-219 aus Germersheim über Rülzheim, Friedhof mit Ankunft 11:31 Uhr.

Die Chancen stehen gut, dass diese zusätzlichen Fahrten dauerhaft verkehren. Zeitlich ergeben sich große Vorteile gegenüber dem Bahnverkehr, denn die Bahneckumstiege im Bahnhof Wörth bedeuten derzeit noch ca. 30 Minuten Wartezeit. In diesem Zusammenhang wurde auch die Fahrtroute der Linie 598-219 am Freitag an Schultagen innerhalb unserer Verbandsgemeinde grundsätzlich vereinheitlicht: 11:31 Uhr ab Bahnhof Rheinzabern und u. a. weiter über Schulzentrum (11:36), Jockgrim, Trifelsstraße (11:43) nach Wörth/Hagenbach.

---------------------------------------------------------------------------

Schienenersatzverkehr: Notbetrieb in der Zeit vom 17. bis 22. September 2021

Erneut findet in der Zeit vom 17. bis 22. September 2021 ein Notbetrieb statt. Wir hatten bereits am 09. Juli d.J. darüber informiert, dass bis in den Spätsommer 2022 immer wieder - meist am Abend nach 20:00 Uhr - Stadtbahnen auf der Strecke Wörth – Germersheim ausfallen, da die Bahnstrecke zwischen Wörth und Schifferstadt digitalisiert bzw. im Zusammenhang mit dem Bau der Umgehungsstraße Bellheim eine Brücke über die Gleise errichtet wird. Die Ersatzhaltestellen sind in Jockgrim in der Max-Planck-Straße, Haltestelle „Am Bürgerpark“, beidseitig.In Rheinzabern befinden sich die Haltestellen in der Straße „Plantage“ im Wohngebiet Steingebiß am Eingang zum P+R-Platz „Alte Römerstraße“ sowohl in Richtung Wörth als auch in Richtung Germersheim. Die SEV-Haltestelle für den Bahnhaltepunkt „Rappengasse“ in Rheinzabern liegt in Fahrtrichtung Wörth wie bisher in der Kandeler Straße auf der Ostseite kurz vor dem Bahnübergang in Richtung Ortsmitte. Hier wurde auf einem Zusatzschild der Vermerk  „Richtung Wörth“ angebracht. In Richtung Germersheim liegt sie neuerdings an der Haltestelle „Siedlung“ (Westseite, vor der evangelischen Kirche) in der Straße „Am Sportplatz“. Dort ist für ÖPNV-Unkundige die Beschilderung zunächst etwas verwirrend, denn der Schulbus 598 fährt in Richtung Wörth, während der SEV-Verkehr in Richtung Germersheim fährt. Die SEV-Fahrtroute verläuft nämlich von der Kandeler Straße via Umgehungsstraße L549 zunächst zum Bahnhof Rheinzabern und dann weiter nach Germersheim.
Am Bahnhof Rheinzabern werden auch im SEV-Betrieb die bestehenden Bussteige genutzt.
---------------------------------------------------------------------------

Fahrplanänderungen zum 30. August 2021

Zum Schuljahresbeginn 2021/22 am 30. August 2021 werden weitere Optimierungen im Busverkehr in der Südpfalz umgesetzt.
Von Seiten der Kreisverwaltung wurden unter der Koordination des Ersten Beigeordneten Christoph Buttweiler sehr viele Fahrten im südlichen Teil des Landkreises Germersheim mehr oder weniger geändert.  
Zentral ist die Auflösung der Buslinie 594 auf der Strecke Freckenfeld nach Rheinzabern, Schulzentrum. Sie wird ersetzt, durch die Linie 547, die standardmäßig zwischen Bad Bergzabern und Kandel, Bahnhof fährt, und die Linie 548, die die Verbindung zwischen Kandel, Bf und Rheinzabern, Bf bildet. Damit wird u.a. eine bessere Transparenz vor Ort geschaffen und die Verwechslungsgefahr mit der Bussen 594 von und nach Herxheim sinkt. Dadurch konnten auch neue Verbindungen zwischen Kandel und Freckenfeld mit Bahnanbindung in Kandel geschaffen werden.
Von dieser Änderung ist auch die Verbandsgemeinde Jockgrim positiv betroffen.
Allen Schülern und Schülerinnen aus Hatzenbühl, die die IGS in Rheinzabern besuchen, können wir nun ein optimales ÖPNV-Konzept anbieten. Sie kommen mit der Linie 548 via Bahnhof Rheinzabern umsteigefrei zum Schulzentrum nach Rheinzabern und wieder nach Hause. Dieses Top-Angebot besteht nun zu Beginn der ersten und zweiten Schulstunde sowie nach der fünften, sechsten, siebten, achten und zehnten Schulstunde. Diese Optimierung des Nachmittagsangebots wurde von der Verbandsgemeindeverwaltung Jockgrim mitinitiiert.
Die Busse ab Kandel, Bf laufen im getakteten Busverkehr der Linie 548, d.h. Abfahrt am Bahnhof Kandel morgens um 7:04 bzw. 8:04 Uhr, d. h. der Umstieg aus den beiden Regionalbahnen RB51 aus Karlsruhe und aus Neustadt/W. mit Ankunft 6:59 und 7:59 ist auch für Pendler u. a. zu den Gewerbegebieten in Minderslachen und Hatzenbühl interessant.
Wir beschreiten den eingeschlagenen Weg weiter, dass der ÖPNV an Schultagen auch Dritten dienen sollte. Wir würden uns sehr freuen, wenn dieses Angebot an den ca. 185 Schultagen pro Jahr von Berufstätigen und Gelegenheitsfahrern genutzt wird.
Bisher wurden die Umstiege insbesondere am Bahnhof Rheinzabern optimiert. Mit dem dargelegten Beispiel zeigt sich, dass unsere Bürger auch von den Verbesserungen am Bahnhof Kandel profitieren können.
Die Buslinie 594 verkehrt nur noch zwischen Herxheim via Hatzenbühl (Gereut, Feuerwehrhaus, Kirchstraße) und Jockgrim (Trifelsstraße u.a.) zum Schulzentrum Rheinzabern. An der Trifelsstraße besteht am Morgen zwei Umsteigemöglichkeiten auf die Stadtbahnen S51 nach Karlsruhe, Innenstadt.
Wir bieten nun auch einen Schulbusverkehr von den Neubaugebieten um die Haltestelle Jockgrim, Trifelsstraße zum Schulzentrum Rheinzabern an.
Achtung: die erste Fahrt 594-203 verkehrt nun 7 Minuten früher (ab Hatzenbühl, Kirchstraße um 7:11 Uhr).
Aufgrund der geringen Nachfrage an der Bushaltestelle Jockgrim, Marienstraße wird der Schülerverkehr der Linie 598 nach und von Kandel, Schulzentrum an die Haltestelle Trifelsstraße in der Buchstraße verlegt. Derzeit existiert wegen der Baustellen in der Buchstraße und in Kandel, Rheinstraße noch eine Ausnahme (598-213) um 8:07 Uhr (nur Einstieg am Bürgerpark). Wir wollen dies zum 13.12. d.J. ändern, denn unsere Beobachtung hat uns gelehrt, dass diese Busfahrt gerne zum Bahnhof Kandel (an 8:18 Uhr) von Pendlern und Studenten*innen nach Landau genutzt wird.
Achtung: die erste Fahrt 598-201 aus Rülzheim, via Rheinzabern (u.a. Sparkasse ab 6:49) fährt 2 Minuten früher (wegen geschlossener Schranken am Bahnübergang Rheinzabern, Rappengasse und erhöhtem Verkehrsaufkommen am Schulzentrum Kandel).
Auch die Schulbusse 598 aus Wörth zum Schulzentrum Rheinzabern halten jetzt in der Trifelsstraße. Im Juni d. J. entfiel zunächst nur die Durchfahrt durch das Hinterstädtel in Jockgrim. Es verkehren also zwei Busse der Linie 594 und zwei Busse der Linie 598 durch die Buchstraße zur IGS Rheinzabern.
Des Weiteren ist gelungen, Neupotz noch besser an den Bahnhof Rheinzabern anzubinden. Eine neue Fahrt 548-250 von Bahnhof Rheinzabern mit Abfahrt um 13:36 nach Leimersheim wurde eingesetzt. Schüler und Schülerinnen aus Neupotz, die das Schulzentrum in Wörth besuchen, kommen mit Stadtbahn S52 aus Wörth und dieser Busfahrt 27 Minuten früher zu Hause an (Ankunft Neupotz, Mitte 13:43 Uhr). Wem diese Fahrt zu voll sein sollte: 18 Minuten später können wir eine weitere Bahn-/Bus-Verbindung anbieten, was gegenüber dem Schulbus immer noch einen Vorteil von zehn Minuten bedeutet.
Die siebte Schulstunde an der IGS Rheinzabern endet ab 30.08.2021 bereits um 13:40 Uhr. Dadurch sind wir in der außerordentlich glücklichen Lage, in nahezu alle Orte des Einzugsgebiets unserer weiterführenden Schule ein Busangebot – ohne eine einzige zusätzliche Busfahrt - anbieten zu können. Wir nutzen die Schulbusse aus Wörth, aus Herxheim und aus Landau, die um ca. 13:45 Uhr über die Jockgrimer Straße unser Schulzentrum tangieren. Der Einstieg erfolgt meist an der Haltestelle Rheinzabern, Teeuwen. Man kann sagen, dass diese Busse eine zweite Nutzergruppe erschließen.
Dabei fährt der Bus 556-208 ab 13:44 Uhr zum Bahnhof Rheinzabern. Die Schüler können im Fahrzeug sitzen bleiben und fahren dann als Linie 552 nach sechsminütiger Wartezeit nach Neupotz weiter. Hier sollte man auch die Informationen der IGS Rheinzabern beachten.
Außerdem wurden zwei Fahrten der Buslinie 595 von Rheinzabern, Bf nach Neupotz, Hardtwald am Morgen und Abend verlängert.
Wir machen erneut einen großen Schritt zu einem attraktiveren ÖPNV in unserer Verbandsgemeinde. Dieses Angebot steht allen Bürgern und Bürgerinnen offen.
Unser Dank gilt an dieser Stelle der Kreisverwaltung Germersheim, dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) und den Verkehrsunternehmen DB Regio Mitte Bus (Kandel) und Hetzler & Pfadt (Herxheim, Germersheim).
Die aktuellsten Fahrplandaten finden Sie generell auf den Internetseiten des VRN (www.vrn.de). Bitte suchen Sie dort nach Ihren ÖPNV-Verbindungen.
Die Neuerungen pro Buslinie zum 30.08.2021 sind detailliert auf den Folgeseiten unserer Homepage beschrieben. Hier haben wir auch die Fahrpläne mit Stand 30.08.2021 abgelegt.

---------------------------------------------------------------------------

Fahrplanänderungen ab Montag, 14. Juni 2021

Zum 14. Juni 2021 werden weitere Optimierungen im Bus- und Bahnverkehr in der Südpfalz umgesetzt - dabei auch viele Vorschläge aus der VG Jockgrim.
Unser Schwerpunkt lag erneut im Schülerverkehr, wobei die geschaffenen ÖPNV-Angebote sehr wohl von Dritten genutzt werden können, was uns sehr freuen würde.
So konnten wir erreichen, dass am Nachmittag ab dem Schulzentrum Rheinzabern ein Bus der Linie 548 via Bahnhof Rheinzabern zum Bahnhof Kandel fährt. An beiden Bahnhöfen ergeben sich vielfältige Umsteigemöglichkeiten (siehe Linie 548).
Nachdem wir im Dezember 2020 den Schülerbahnverkehr zwischen dem Schulzentrum Wörth und unserer Verbandsgemeinde zu jeder Stunde wesentlich verbessern konnten, ist uns jetzt gelungen, den Verkehr aus den Schulzentren in  Rülzheim (siehe Linie 557) und Herxheim (siehe Linie 555 und Linie 556) nach der sechsten Schulstunde, um bis zu 15 Minuten zu verkürzen.
Des Weiteren konnten wir – teilweise nach langen Diskussionen und Abwägungen – neue Reiseketten z. B. von Wörth nach Neupotz um ca. 7:48 (siehe Linie 595), von Neupotz bis nach Landau um ca. 8:30 Uhr schaffen (siehe Linie 552).
Nach Neupotz wurde ab Bahnhof Rheinzabern zwischen 15:36 und 17:57 Uhr ein weitgehend getakteter Busverkehr mit drei Bussen pro Stunde an Schultagen eingerichtet (siehe Linie 548). Nahezu jede Bahn, die in diesem Zeitraum am Bahnhof in Rheinzabern ankommt, hat einen Abbringerverkehr nach Neupotz bzw. seit 01. März d.J. nach Hatzenbühl.
Umsteigemöglichkeiten existieren nicht nur an den Bahnhöfen, sondern auch am Schulzentrum in Rheinzabern um ca. 7:30 Uhr (siehe Linie 595), was für einige Gelegenheitsnutzer des ÖPNV dienlich sein könnte, die nicht in der Nähe eines Bahnhaltepunkts wohnen.
Wir freuen uns auch darüber, dass eine weitere Rhein-Neckar-S-Bahn – umsteigefrei aus Ludwigshafen kommend - nun um 17:53 an dem Haltepunkt „Alte Römerstraße“ in Rheinzabern stoppt. Sie fährt weiter via Bahnhof Wörth zum Hauptbahnhof nach Karlsruhe. An beiden Bahnhöfen entstehen mehrere attraktive Umsteigemöglichkeiten (siehe Bahn S51_S52_S3).
Bei unserem ganzen Schaffen ist es uns gelungen, dass ab 21 Juni d.J. (nach voraussichtlicher Fertigstellung des Verkehrsknotens am Bahnübergang in Jockgrim) kein Bus mehr die Haltestelle „Siedlung“ auf der Ostseite in Rheinzabern anfährt, was den Ausbau einer barrierefreien Haltestelle kurz vor dem Bahnübergang „Rappengasse“ vermeidet, und kein Bus mehr durch die Ludwigstraße („Hinterstädtel“; siehe Buslinie 598) fährt. Es endet auch keine Fahrt mehr in Neupotz, Weidfeld an der Feuerwehr, wo das Wenden nicht einfach möglich war (Rückwärtsfahren mit dem Bus bzw. Fahren durch die enge Straße „Am Otterbach“).
Wir möchten uns an dieser Stelle auch bei der Kreisverwaltung Germersheim, dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar und den Verkehrsunternehmen Hetzler & Pfadt, DB Regio Mitte Bus sowie Bahn bedanken. Ein besonderer Dank geht an den ersten Beigeordneten der Kreisverwaltung Germersheim Herrn Christoph Buttweiler, der die Themen federführend begleitet hat.
Die aktuellsten Fahrplandaten zum 13. Juni 2021 finden Sie mit allen Details auf den Internetseiten des VRN (www.vrn.de) und auf der Serviceseite der VG Jockgrim. Bitte suchen Sie dort nach Ihren ÖPNV-Verbindungen.

---------------------------------------------------------------------------

Änderungen zum 13.06.2021

Weiterer S-Bahn Zusatzhalt in Rheinzabern, Alte Römerstraße:
Im Rahmen des „Kleinen Fahrplanwechsel im Schienenverkehr“ wurde der Rhein-Neckar-S-Bahnfahrplan der S4 ab Ludwigshafen Hbf um 16:59 Uhr überarbeitet. Man erreicht den Bahnhof Rheinzabern von dort umsteigefrei jetzt zwei Minuten früher (um 17:51 Uhr). Der Zusatzhalt „Alte Römerstraße“ wird um 17:53 Uhr erreicht. Diese S-Bahn hat als Zielbahnhof Karlsruhe Hbf, Gleis 1 (an 18:16 Uhr).
Sowohl in Wörth/Rh. als auch in Karlsruhe bestehen zu dieser Zeit hervorragende Umsteigemöglichkeiten in alle Himmelsrichtungen.
An Schultagen ist diese Bahn auch optimal von Hatzenbühl mit dem Bus 556-218 erreichbar. Durch die frühere Ankunft in Rheinzabern Bf wird auch der Busumstieg (Fahrt 552-132) nach Neupotz um 17:57 Uhr besser abgesichert.

---------------------------------------------------------------------------

Fahrplanänderungen ab Montag, 01. März 2021

Zum 01.März 2021 werden Optimierungen bezüglich Ankunfts- und Abfahrtszeiten sowie der Fahrtrouten bei den Buslinien in der Südpfalz umgesetzt - dabei auch viele Vorschläge aus der VG Jockgrim.

Im Dezember 2020 startete das neue Buslinienbündel. Zum 01. März 2021 werden nun viele Optimierungen in die Fahrpläne eingearbeitet. Auch die Verbandsgemeinde Jockgrim konnte in Abstimmung mit dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (VRN), der Kreisverwaltung Germersheim und den Verkehrsunternehmen DB Regio Bus Mitte und Hetzler & Pfadt eine Fülle an Vorschlägen zur Umsetzung bringen.

Unser Ziel war es, Fahrt- und Wartezeiten zu reduzieren sowie bessere Umsteigemöglichkeiten von bzw. auf die Bahnen zu erreichen, so Bürgermeister Karl Dieter Wünstel.

Die Busfahrpläne sind nun besser auf den Bahnverkehr zwischen Germersheim und Wörth abgestimmt. Durch das konsequente Einbinden der Bahnhöfe Kandel und Rheinzabern auch in den Schulbusverkehr sind zusätzliche Umstiege von Bahnen auf direkte Busse nach Jockgrim (598) und Neupotz bzw. Leimersheim (548) möglich.

Auch einige Bus-Bus-Umstiege wurden neu eingerichtet. Insbesondere durch Fahrplanoptimierungen der „nur“ an Schultagen verkehrende Linienbusse (ca. 185 Tage/Jahr), konnte das ÖPNV-Angebot in Richtung Neupotz und Hatzenbühl wesentlich verbessert werden. Es wurde darauf geachtet, dass sowohl bei den Schulbussen nach Herxheim (555/556) als auch von Herxheim bzw. Kandel nach Rheinzabern (594) die Haltestellen „Kirchstraße“ und „Maxstraße“ in Hatzenbühl angefahren werden, um den Schülerverkehr an den Kreisstraßen K10/K11 zu entzerren. Außerdem konnten am Morgen direkte Busverbindungen zwischen Hatzenbühl-Kirchstraße (594 von Kandel kommend) und Jockgrim und am Mittag bzw. Nachmittag in entgegengesetzter Richtung eingerichtet werden.

Durch einen gestaffelten Schulbusverkehr von Herxheim über Rheinzabern konnte eine Busfahrt eingespart und gleichzeitig eine attraktive Verbindung zum Bürgerpark in Jockgrim mit direktem Umstieg auf die Stadtbahn um 16:17 Uhr nach Wörth/Maximiliansau geschaffen werden

Ein weiteres Anliegen der Verbandsgemeinde Jockgrim war es, die Gewerbegebiete in Hatzenbühl und Minderslachen auch in den frühen Morgenstunden und am Abend per ÖPNV erreichbar zu machen. Auch das ist gelungen, so Wünstel: Ab 5:00 Uhr morgens stehen Busse mit kurzen Umsteigemöglichkeiten an beiden Bahnhöfen zur Verfügung.

Bereits im Dezember konnte in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Schienen-Personen-Nahverkehr (ZSPNV) und AVG die Eckanschlüsse im Bahnhof Wörth zwischen Germersheim und Wörth-Innenstadt optimiert werden. Auch hierauf sind wir stolz, denn in 15 Minuten kommen z. B. Schüler*innen aus dem Europa-Gymnasium zur Haltestelle „Alte Römerstraße“ in Rheinzabern - nach jeder Schulstunde. Dank des großen Zuspruchs zu den seit 2019 bestehenden guten Stadtbahnverbindungen im Schülerverkehr kann jetzt ein Bus zwischen Wörth und Jockgrim eingespart werden. Die Kreisverwaltung setzt diese Fahrleistung zukünftig in Richtung Leimersheim ein (Linie 548 von Schulzentrum Kandel, nach der 6. Schulstunde, über Bahnhof Rheinzabern).

Die wichtigste Änderung im Schülerverkehr am Morgen:

598 Rheinzabern-Siedlung nach Schulzentrum Kandel
Die Fahrt 598-201 zum Schulzentrum Kandel muss ab März aufgrund einer Folgefahrt fünf Minuten früher in Rülzheim Bf abfahren. In diesem Zusammenhang wurde die Fahrtroute dieser Fahrt geändert. Der bisherige Halt um 6:56 Uhr am Bahnhof Rheinzabern wurde aufgegeben, zumal mit der Buslinie 548 um 7:10 und 7:13 Uhr zeitlich zwei wesentlich interessantere Busanbindungen mit gleichen Ziel (Schulzentrum Kandel) bestehen. Dafür wird jetzt die Haltestelle Sparkasse in Rheinzabern um 6:51 Uhr bedient. Die Haltestelle Siedlung wird um 6:53 Uhr in Fahrrichtung Kandel, d. h. auf der Westseite direkt am Wartehaus angefahren. Anschließend führt der Weg zurück zum Safrangarten (ab 6:58) und Bürgerpark in Jockgrim (ab 7:04 Uhr) zum Schulzentrum Kandel. Die komplette Fahrtroute mit allen Abfahrtszeiten entnehmen Sie bitte dem Fahrplan der Buslinie 598.

Die Schüler*innen werden in der Südpfalz mit Linienbussen befördert. Alle diese Busse können sehr wohl von der übrigen Bevölkerung genutzt werden.

Die aktuellsten Fahrplandaten zum 01. März 2021 finden Sie mit allen Details auf den Internetseiten des VRN (www.vrn.de). Bitte suchen Sie dort nach Ihren ÖPNV-Verbindungen.