Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Polizei

Polizeiinspektion Wörth
Hanns-Martin-Schleyer-Str. 2
76744 Wörth am Rhein
Tel. (07271) 92 21-0
Fax (07271) 92 21-23
E-Mail

Kontaktbeamter in der VG Jockgrim
Hans Jilg

Kripo-Sicherheitsberatung-Ludwigshafen
Tel. (0621) 56 13-440

Info bei Vergiftungen

Giftinformationszentrum der Länder
Rheinland-Pfalz und Hessen
Langenbeckstr. 1
55113 Mainz
Tel. (06131) 19 24 0

Notruf 112 - Was tun?

Über die Notrufnummer 112 erreicht man eine so genannte Notrufzentrale / Rettungsleitstelle. Hier werden durch geschultes Personal alle wichtigen Informationen abgefragt, um für die jeweilige (Not-)Situation erforderlichen und geeigneten Rettungsmittel einsetzen zu können, die mit entsprechend qualifiziertem Rettungspersonal besetzt sind.

Die genaue Notfall/Unfallmeldung ist für die Rettungskräfte sehr wichtig, da sie sich anhand der Informationen genau auf den Notfall/Unfall vorbereiten können. In Ihrer Notfall/Unfallmeldung sollten Sie knapp und präzise die folgenden fünf W beachten:

  • Wo ist der Notfall/Unfall?
  • Was ist geschehen?
  • Wie viele Verletzte/Betroffene sind zu versorgen?
  • Welche Verletzungen oder Krankheitszeichen haben die Betroffenen?
  • Warten Sie immer auf Rückfragen der Rettungsleitstelle!

Das Gespräch wird immer von der Notrufzentrale/Rettungsleitstelle beendet, so können alle wichtigen Informationen vom Anrufer erfragt werden.

In den Notrufzentralen arbeitet gut geschultes, oft mehrsprachiges Personal, welches sich direkt um ihr Anliegen kümmert oder an entsprechende Notfalldienste weiterleitet (z. B. Notarzt, Polizei, Feuerwehr).

Europaweit einheitliche Notrufnummer 112

In Deutschland, innerhalb der Mitgliedsstaaten der EU, aber auch darüber hinaus in der Türkei, Schweiz, Serbien den Färöer-Inseln, Lichtenstein, Norwegen, Andorra, Monaco und San Marino ist der Notruf „112“ aus allen Telefonnetzen ohne Vorwahl und gebührenfrei erreichbar, um bei Unglücksfällen oder medizinischen Notfällen Hilfe herbeizurufen.

Für hör- und sprachgeschädigte Menschen besteht die Möglichkeit, einen Notruf per Fax abzusetzen.
Die Textvorlage finden Sie unter www.notfall-telefax112.de. Tipp: Vordruck ausdrucken/ausfüllen und griffbereit neben das Faxgerät legen.

Feuerwehr und Hilfsorganisationen

Die Freiwillige Feuerwehr und Hilfsorganisationen wie beispielsweise das Deutsche Rote Kreuz oder der Malteser Hilfsdienst sind in Notsituationen einsatzbereit und packen bei Bedarf schnell, kompetent und umsichtig mit an. Sie bringen Sicherheit in gefährliche Situationen und retten mit ihren Einsätzen viele Menschenleben. Die Feuerwehren und Hilfsorganisationen stellen sich jedes Jahr im Rahmen der Feuerwehrhauptübungen
in den einzelnen Ortschaften auf den Ernstfall ein. Die realistischen Übungsszenarien (siehe Foto), die dort nachgestellt werden, basieren auf den Erfahrungen der vergangenen Einsätze und beziehen die jeweiligen Herausforderungen, die sich aufgrund der Örtlichkeiten ergeben, mit ein. Darüber hinaus werden in kurzen, regelmäßigen Abständen für alle Wehren der Verbandsgemeinde Jockgrim und für das DRK Ausbildungsmaßnahmen im Bereich technische Hilfe organisiert. Für die Gefahrenabwehr stehen der Verbandsgemeinde Jockgrim 13 Einsatzfahrzeuge und 2 Rettungsboote zur Verfügung. Mehr als 180 Feuerwehrleute erfüllen dieses wichtige Ehrenamt.

zurück zu Wichtige Kontakte