Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Die Verbandsgemeinde Jockgrim als dena-Energieeffizienz-Kommune ausgezeichnet

Bei der Übergabe der Auszeichnung von links: Thomas Merz (Büroleiter der Verbandsgemeinde Jockgrim), Thomas Pensel (Geschäftsführer der Energieagentur Rheinland-Pfalz), Kristina Haverkamp (Geschäftsführerin der Deutschen Energieagentur), Ulrike Höfken (Umweltministerin des Landes Rheinland-Pfalz), Julian Keiber (Energie- und Klimaschutzmanager der Verbandsgemeinde Jockgrim)
   
  

September 2017 - Zusammen mit den Verbandsgemeinden Bad Ems und Birkenfeld wurde die Verbandsgemeinde Jockgrim am Dienstag, den 12. September 2017 von der Deutschen-Energie-Agentur (dena) als Energie-Effizienz-Kommune zertifiziert. Mit der Zertifizierung würdigt die dena die drei rheinland-pfälzischen Kommunen für die Etablierung eines Energie- und Klimaschutzmanagements in ihren Verwaltungen. Die Auszeichnungen übergaben dena-Geschäftsführerin Kristina Haverkamp, Ulrike Höfken, rheinland-pfälzische Ministerin für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten sowie Thomas Pensel, Geschäftsführer der Energieagentur Rheinland-Pfalz.

„Kommunen sind Schlüsselakteure der Energiewende, das gilt insbesondere in unserem ländlich geprägten Bundesland. Mit den Verbandsgemeinden Bad Ems, Birkenfeld und Jockgrim sowie den bereits im Jahr 2016 zertifizierten Gemeinden Otterbach-Otterberg und Wörrstadt haben wir jetzt insgesamt fünf zertifizierte Energieeffizienz-Kommunen in Rheinland-Pfalz“, sagte Energie- und Umweltministerin Ulrike Höfken.

Das Handwerkszeug eigneten sich die Kommunen über zwei Jahre in einer Veranstaltungsreihe an, die die dena gemeinsam mit der Energieagentur Rheinland-Pfalz durchgeführt hat.

„Das gemeinsam mit der dena eingeführte Energie- und Klimaschutzmanagement hat sich mit der Zertifizierung von drei weiteren Kommunen zum echten Erfolgsmodell entwickelt“, sagte Thomas Pensel, Geschäftsführer der Energieagentur Rheinland-Pfalz.

Für die Zertifizierung als dena-Energieeffizienz-Kommune ist jedoch nicht nur das Implementieren des Managementsystems ausschlaggebend, sondern auch das Umsetzen konkreter Effizienzmaßnahmen. Dazu entwickelte die Verbandsgemeinde Jockgrim ein Energie- und Klimaschutzprogramm für die eigenen Liegenschaften, welches insgesamt 14 Maßnahmen enthält, die bis Ende 2019 umgesetzt werden und den Energieverbrauch um über 15% senken sollen. Zu den Maßnahmen zählt beispielsweise die Umstellung der Beleuchtung in allen Grundschulen und Sporthallen der Verbandsgemeinde Jockgrim auf modernste LED-Technik. Darüber hinaus soll mit einer neuen Photovoltaikanlage auf dem Dach der Schulsporthalle in Neupotz die unerschöpfliche Energie der Sonne genutzt werden, um damit einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und zum notwendigen Ausbau der erneuerbaren Energien zu leisten.

„Bad Ems, Birkenfeld und Jockgrim zeigen, dass sie das Thema Energiesparen strategisch und auf allen Ebenen angehen wollen“, sagte Kristina Haverkamp, Geschäftsführerin der dena. „Davon profitiert nicht nur das Klima, sondern auch der kommunale Haushalt.“

Mit den nun fünf zertifizierten Kommunen aus der Veranstaltungsreihe der Deutschen Energieagentur und der Energieagentur Rheinland-Pfalz wurden mittlerweile deutschlandweit zwölf Städte und Gemeinden als dena-Energieeffizienz-Kommune ausgezeichnet.

Schnellnavigation