Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Unternehmensbesuch bei Berdel Maschinenbau in Jockgrim

Manfred Berdel erklärt Bürgermeister Uwe Schwind die Funktionsweise des Dreh- und Fräszentrums.

v. li. Bürgermeister Uwe Schwind, Manfred Berdel, Heidemarie Berdel

 

 


   
      

Oktober 2012 - Bürgermeister Uwe Schwind war im Rahmen seiner Besuchsreihe, angesiedelter Unternehmen der Verbandsgemeinde, bei der Firma Berdel in Jockgrim zu Gast.  Das Jockgrimer Maschinenbau-Unternehmen arbeitet heute überwiegend für die Großindustrie, 80 % der Kunden kommen aus Baden-Württemberg.
Im Jahre 1954 wurde das Unternehmen von Linus Berdel gegründet. Als ersten Firmensitz für seine „Dreherei und mechanische Werkstätte“ wählte er das Jockgrimer Hinterstädtel. Zu den Kunden zählten die umliegenden Kieswerke, Landwirtschaftsbetriebe und Privatkunden. Bis zur Firmengründung arbeitete er bei der Ziegelei Ludowici als Dreher.

Heute führen seine beiden Söhne Dipl. Ing. Manfred und Roland Berdel das Unternehmen, der Firmensitz ist „In den Grüben 3“. Die Ehefrau von Manfred Berdel ist für den kaufmännischen Bereich zuständig. Ein Zweigbetrieb in Hatzenbühl wird Anfang 2013 eröffnet. Hier sollen Großteile bis 25 Tonnen Stück-Gewicht für den Maschinen- und Apparatebau bearbeitet werden. Zum Produktionsbeginn wird ein Dreh-/Fräszentrum mit 2,65 m Bearbeitungsdurchmesser und einer Bearbeitungshöhe von 2,10 Meter zur Verfügung stehen. Durch die Expansion werden 10-15 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Bürgermeister Uwe Schwind stellte fest, dass die beiden Geschäftsführer -wie bereits Ihr Vater- Risikobereitschaft zeigen und das Unternehmen kontinuierlich weiter entwickeln.

zurück zu Unternehmensbesuche

zurück zu Neuigkeiten

Kontakt

  • Berdel Maschinenbau GmbH
  • In den Grüben 3
  • 76751 Jockgrim
  •  
  • Tel. (07271) 95 80 30