Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Ehrungen für aktiven und pflichttreuen Dienst in der Feuerwehr

v.l.n.r.: Bürgermeister Karl Dieter Wünstel, Walter Oßwald (Sachbearbeiter Feuerwehr), Volker Betzer (stv. Wehrleiter), Stefan Reis (Wehrleiter)

Am vergangenen Sonntag ehrte Bürgermeister Karl Dieter Wünstel zusammen mit Stefan Reis (Wehrleiter), Volker Betzer (stv. Wehrleiter) und Walter Oßwald (Sachbearbeiter Feuerwehr) Mitglieder der Feuerwehren mit dem Bronzenen Feuerwehrehrenzeichen für 15 Jahre aktiven Dienst und mit dem Silbernen Feuerwehrehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst. Darüber hinaus überreichte er die Ehrenamtskarte des Landes Rheinland-Pfalz als Zeichen des Dankes, der Anerkennung und der Wertschätzung für besonders intensives, ehrenamtliches und freiwilliges Engagement.* Corona-bedingt waren die Ehrungen für 2019 im letzten Jahr ausgefallen und wurden an diesem Wochenende bei strahlend schönem Sonnenschein im Außenbereich der Verbandsgemeindeverwaltung nachgeholt.

Wünstel bedankte sich bei seinen Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren für ihre zuverlässige und kompetente Hilfsbereitschaft in der Freizeit, sei es für die Einsätze selbst oder für die sonstigen Aufgaben, Übungen, Ausbildungen, Prüfungen, Sitzungen und Veranstaltungen. An der Ehrung konnten ein paar Feuerwehrleute nicht teilnehmen, weil sie aktuell im Ahrtal im Einsatz waren. „Auch das ist ein Beispiel dafür, dass Feuerwehrleute sich spontan und flexibel auf schwierige Situationen einstellen müssen und im Zweifelsfall die eigenen Bedürfnisse und Termine zurückstellen.  Die zusätzlichen Herausforderungen der Corona-Pandemie (Umsetzung der Hygienerichtlinien, Aufbau eines Versorgungsnetzes, Aufbau von Corona-Testzentren, Einrichtung einer Infektambulanz, etc.), die Einsätze während der Hochwasserlage am Polder bzw. entlang des Rheinhauptdeichs (Kontrollfahrten, Kontrollgänge, vorbeugendes Sandsack-füllen) oder die Einsätze in den Hochwassergebieten werden angenommen und souverän gemeistert.“, so Wünstel. An diesem Engagement sieht man auch, dass Hilfsbereitschaft, Solidarität und Kameradschaft weder an Verbandsgemeinde- noch an Kreisgrenzen endet. Wehrleiter Stefan Reis gratulierte seinen Kameradinnen und Kameraden und stellte fest: „Wir machen nicht Dienst, wenn wir Lust haben, sondern dann, wenn wir gebraucht werden. So haben die Feuerwehrleute der Verbandsgemeinde Jockgrim z.B. bereits mehr als 2.000 Arbeitsstunden bei Aufbauarbeiten im Ahrtal eingesetzt.“

Für 15 Jahre aktiven Dienst erhielten die Ehrung:
Ehrung 2019: Oliver Antoni, Tim Heid, Ann-Kathrin Martin, Angela Schehr, Tobias Schehr, Pascal Raphael Werling
Ehrung 2020: Christina Dobler, Lena Forster, Eva Henigin, Annett Nunenmann, Antonia Werling

Für 25 Jahre aktiven Dienst erhielten die Ehrung:
Ehrung 2019: Rolf Güssow, Christian Gurdan, Daniel Keiber, Daniel Metzger, Hubert Schmitt, Michael Schmitt, Alexander Steiner, Christian Steiner, Manfred Steiner    Michael Weißenburg, Manuel Wollherr   
Ehrung 2020: Holger Geiger, Thomas Hoffmann, Frank Schneider, Diana Wiesler   

Die Ehrenamtskarte für intensives, ehrenamtliches und freiwilliges Engagement erhielten:
Rolf Güssow, Christian Gurdan, Daniel Keiber, Hubert Schmitt, Michael Schmitt, Alexander Steiner, Christian Steiner, Manfred Steiner, Michael Weißenburg, Manuel Wollherr

* Mit der Ehrenamtskarte sind Vergünstigungen verbunden, die über das Internet recherchiert werden können. Insgesamt gibt es 136 teilnehmende Kommunen mit insgesamt 718 Vergünstigungen.

 

Für das leibliche Wohl war gesorgt.

zurück zu Neuigkeiten