Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Firmenbesuch bei Gehrlein's Hardtwald

Für Feinschmecker. Speisen in rustikal-bayrischem Ambiente oder auf der angelegten Sonnenterrasse. Übernachten im Gästehaus oder Frühstücken im Landhauskaffee: Bürgermeister Schwind durfte auch von den selbstgemachten Nachspeisen von Martin Gehrlein kosten, getreu dem Motto der Verbandsgemeinde „Hier lässt es sich gut leben!“

Im Rahmen seiner Besuchsreihe bei Unternehmen der Verbandsgemeinde war Bürgermeister Uwe Schwind dieses Mal zu Besuch bei Martin Gehrlein von Gehrlein’s Hardtwald in Neupotz.

Das Restaurant Hardtwald wurde 1970 von Ludwig Gehrlein im Neubaugebiet Hardtwald gegründet. Martin Gehrlein ist Koch aus Überzeugung und übernahm nach Jahren der „Wanderschaft“ mit Stationen in guten Häusern von Barbados, Berlin, Gstadt, London, Mallorca oder München im Jahr 2005 den Betrieb von seinem Vater. Im Laufe der Jahre hat er sich einen Namen in der gehobenen Küche gemacht und wird auch vom Michelinführer empfohlen. Zwei Mal im Monat ist der zweifache Familienvater dienstags als Fernsehkoch bei der SWR Sendung Kaffee oder Tee zu sehen.

Martin Gehrlein leitet einen typischen Familienbetrieb mit langjähriger Gastgebertradition. Charmant-bayerische Akzente setzt seine Frau Lidwina, die das 2012 eröffnete Gästehaus führt. Die modernen Zimmer sind im Landhausstil eingerichtet. Im gemütlichen Frühstücksraum können die Gäste nach einem reichhaltigen Frühstück gestärkt in den Tag starten. Ludwig Gehrlein unterstützt seinen Sohn bei der Buchhaltung und bei vielen kleinen Dingen, die in einem Betrieb dieser Größenordnung anfallen. Seine Mutter, Mathilde Gehrlein, backt leckere Kuchen für das 2014 eröffnete Landhauskaffee, in dem auch seine Schwester Patricia arbeitet. Das Landhauskaffee im historischen Fachwerkhaus im Ortskern von Neupotz hat sich mit einem vielfältigen Frühstücksangebot, hausgemachten Torten und verlockenden Eissorten in kurzer Zeit zu einem echten Geheimtipp für anspruchsvolle Frühstücks- und Kaffeegäste entwickelt.

Beim Firmenbesuch von Schwind zeigte der Küchenchef das Herzstück eines jeden Restaurants: die Profiküche des Hardtwald Restaurants. Um die Gäste im oft hektischen Restaurantbetrieb zeitnah mit ansprechend angerichteten und delikaten Speisen bedienen können, sind kurze Wege und optimale Arbeitsabläufe unverzichtbar. Jeder Mitarbeiter hat seinen Platz: der  Gardemanger für die kalte Küche, der Entremetier für die Beilagen und das Gemüse, der Saucier für Fleisch, Fisch und Saucen oder die Spülhilfe. Sogar eine eigene Patisserie für die Süßspeisen und die Kuchen hat sich Gehrlein eingerichtet.
Schwind weiß, dass die Arbeit eines Gastwirtes nicht immer einfach ist. Die Arbeitszeiten sind oft nicht kompatibel mit denen im Familien- und Freundeskreis. Das erschwert zunehmend die Akquisition von gutem Personal. Es besteht wenig Spielraum, um gestiegene Kosten in die Preiskalkulation mit einzubeziehen. Dokumentationspflichten über Inhaltsstoffe der Gerichte oder Arbeitszeiten binden zunehmend die personellen Kapazitäten der Gastwirte. Umso mehr freut sich Schwind über die Erfolgsgeschichte von Gehrlein’s Hardtwald und wünscht den Vorzeigegastgebern, dass sich diese auch in den nächsten Jahren weiterhin  fortsetzt.
Weitere Informationen zu Firmen der Verbandsgemeinde Jockgrim finden Sie im Online-Firmenverzeichnis der Verbandsgemeinde. Wünschen Sie mit Ihrem Unternehmen eine kostenlose Veröffentlichung? Bitte melden Sie sich bei Verbandsgemeindeverwaltung, Martina Jochem, Regionalmarketing, Tel. 07271/599-180, Mail m.jochemvg-jockgrimde

zurück zu Neuigkeiten