Verbandsgemeinde Jockgrim
Hatzenbühl - Jockgrim - Neupotz - Rheinzabern

Roland Bellaire erhält die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz

v.l.n.r.: Heribert Spaniol (Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Jockgrim), Eberhard Hartelt (Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd e.V.), Ruth Bellaire, Roland Bellaire, Dr. Volker Wissing (Landesminister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz)

Auf Vorschlag des Bauern- und Winzerverbandes Südpfalz e.V. wurde Roland Bellaire mit der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz geehrt. Im Auftrag von Ministerpräsidentin Malu Dreyer überreichte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing die Verdienstmedaille an ihn. Auf der Vorderseite der Verdienstmedaille ist das Wappen von Rheinland-Pfalz und auf der Rückseite die Inschrift "Für besondere ehrenamtliche Verdienste um die Gesellschaft und die Mitmenschen" eingraviert. 

Roland Bellaire (li.) nahm die Urkunde aus den Händen von Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing entgegen.

In seiner Laudatio würdigte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing die Verdienste von Roland Bellaire um den landwirtschaftlichen Berufsstand. Als Landwirtschaftsmeister mit eigenem Hof kenne Bellaire die Herausforderungen der Branche aus eigener Erfahrung.  Mit Mut und Neugier habe er zur Zukunftsfähigkeit der Landwirtschaft beigetragen, so Wissing. Nach den Worten von Eberhard Hartelt, Präsident des Bauern- und Winzerverbandes, zeichnet sich Roland Bellaire besonders durch seine ruhige und sachliche Herangehensweise an schwierige Probleme aus sowie durch seine Bereitschaft, Kompromisse zu finden. U.a. deshalb habe der Bauern- und Winzerverband ihn für diese besondere Ehrung vorgeschlagen. Stellvertretend für Bürgermeister Karl Dieter Wünstel, der leider terminlich verhindert war, gratulierte der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Jockgrim, Heribert Spaniol, dem Ortsbürgermeister von Neupotz für diese hohe Auszeichnung. Sichtlich gerührt nahm Roland Bellaire die Medaille entgegen. Er bedankte sich für vor allen Dingen bei seiner Frau und seiner Familie, die ihm auf dem Hof zu jederzeit den Rücken freihalten würden, damit er die Aufgaben seiner Ehrenämter wahrnehmen könne.

Roland Bellaire wurde an diesem besonderen Tag von seiner Familie begleitet. 1. Reihe v.l.n.r.:  Elenore Bellaire, Ruth Bellaire, Dr. Volker Wissing, Roland Bellaire, Heribert Spaniol

Langjähriges ehrenamtliches Engagement und besondere Verdienste um die Gesellschaft Roland Bellaire engagiert sich für den die Südpfalz prägenden Tabakanbau. In Neupotz ist er seit 2006 Vorsitzender des Tabakbauvereins. Zwei Jahre später wurde er Vorstandsmitglied im Landesverband pfälzischer Tabakpflanzer e.V. und hat sich hier insbesondere für die Erschließung neuer Vermarktungswege stark gemacht. Er war Vorreiter bei der Entwicklung von Produktionsalternativen zum Tabakanbau und baute die Erzeugergemeinschaft Pfalzkräuter e.V. mit auf.
In seinen kommunalpolitischen Ämtern setzt sich Bellaire für die Bürgerinnen und Bürger seiner Heimatregion ein. Neben seinem derzeitigen Amt als Ortsbürgermeister von Neupotz sowie Mitglied des Kreistages Germersheim und des Verbandsgemeinderates Jockgrim bringt sich Roland Bellaire als Vorsitzender der CDU Neupotz und Mitglied des Ortsgemeinderates seit vielen Jahren kommunalpolitisch ein.

zurück zu Neuigkeiten